Search
Generic filters

Neverwinter: “Jewel of the North” Erweiterung bringt Barden-Klasse ins Spiel

Neverwinter: “Jewel of the North” Erweiterung bringt Barden-Klasse ins Spiel

Perfect World Entertainment und Cryptic Studios geben bekannt, dass Neverwinters nächste große Erweiterung Jewel of the North, am 27. Juli auf dem PC und im Herbst 2021 auf PlayStation 4 und Xbox One erscheint. Neverwinter kehrt damit zu den Wurzeln von Dungeons & Dragons zurück und führt die beliebte, vielseitige Barden-Klasse ins Spiel ein. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Komfortverbesserungen, einschließlich einem neuen Stufenaufstiegssystem, durch das Spieler leichter die vielen Abenteuer erleben können, die das kostenlos spielbare Action-MMORPG in der Welt von Dungeons & Dragons bietet.

„Mit Jewel of the North möchten wir es für Spieler leichter denn je machen, einen Charakter zu erstellen und sich in das Abenteuer der Vergessenen Reiche zu stürzen“, sagt Matt Powers, Executive Producer von Neverwinter. „Der Stufenaufstieg wurde optimiert und entspricht jetzt eher dem Tabletop Dungeons & Dragons. Wir freuen uns außerdem riesig, die extrovertierte Barden-Klasse in Neverwinter auftreten zu lassen.“

Neverwinter: Jewel of the North bringt die stylische Barden-Klasse auf die Bühne, die auf der beliebten 5. Edition von Dungeons & Dragons basiert. Spieler, die sich für einen Barden entscheiden, werden zu draufgängerischen Helden, die Magie in ihre Klinge weben, Verbündete mit Musik inspirieren, Gedanken manipulieren und sogar Wunden heilen können. Spieler haben die Wahl zwischen zwei einzigartigen Vorbildpfaden für die Klasse. Als Vorbildpfade gibt es die klingenschwingende, im Nahkampf Schaden verursachende Liedklinge und den auf den Fernkampf spezialisierten Maestro, den Minstrel.

Neben der neuen Klasse ist Neverwinter: Jewel of the North eine der ersten Erweiterungen seit der Veröffentlichung des MMORPGs vor acht Jahren im Juni 2013, die den Zugriff auf alle Spielinhalte von Neverwinter für die Spieler ändert. Eine Hauptänderung ist das neue gestraffte Stufenaufstiegssystem, das auf dem System aus Dungeons & Dragons basiert. Die Höchststufe in Neverwinter wird von Stufe 80 auf 20 geändert. Durch diese Änderung werden neue und zurückkehrende Spieler die epischen Inhalte schon innerhalb von etwa 10–12 Stunden erreichen können. Die Veteranen wiederum können ihre Zweitcharaktere schnell aufleveln und werden mehr Spieler finden, mit denen sie eine Gruppe für herausfordernde Quests bilden können. Spieler, die schon die Hälfte der vorherigen Stufen erreicht haben, werden direkt auf Stufe 20 gebracht. Für alle Charaktere, die auf der aktuellen Höchststufe sind, bleiben die Werte und Gegenstandskräfte unverändert, lediglich die Charakterstufe wird auf 20 geändert. Alle bestehenden Spieler können ein neues Ausrüstungspaket beim Belohnungsagenten einfordern. Zusätzlich zu dem neuen Stufenaufstiegssystem wird Jewel of the North auch Komfortverbesserungen bringen, zum Beispiel eine Verbesserung des Spieleinstiegs, eine Überarbeitung des Tutorials im Spiel und ein neues Abenteuer-System.

Neverwinter ist ein free-to-play Action-MMORPG mit dynamischen Kämpfen und epischen Dungeons. Spieler erforschen die weitläufige Stadt Neverwinter und die angrenzenden Landstriche und lernen dabei die lebhafte Geschichte dieser berühmten Metropole aus den Vergessenen Reichen kennen, während sie diese gegen unzählige Feinde verteidigen. Neverwinter ist derzeit kostenlos auf dem PC, digital auf der Xbox One mit einer Gold-Mitgliedschaft* aus dem Xbox Games Store und auf der PlayStation 4 (PlayStation Plus nicht erforderlich) verfügbar.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?