Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Nvidia: GeForce-Spieler sind „Game Ready” für Watch Dogs: Legion

Nvidia: GeForce-Spieler sind „Game Ready” für Watch Dogs: Legion

Mit dem aktuellen GeForce-Game-Ready-Treiber sind GeForce-Spieler bereit für Watch Dogs: Legion inklusive Raytracing-Reflexionen und NVIDIA DLSS, sowie für die GeForce RTX 3070, die ab sofort weltweit erhältlich ist. Der neue Treiber bietet das beste Spielerlebnis in DiRT 5GhostrunnerNeed For Speed: Hot Pursuit Remastered und Xuan-Yuan Sword VII. Außerdem werden vier neue G-SYNC-kompatible Displays hinzugefügt und vieles mehr.

Watch Dogs: Legion erscheint mit Raytracing-Reflexionen und NVIDIA DLSS

Watch Dogs: Legion ist der neueste Titel der beliebten Watch Dogs-Franchise und eines der am meisten erwarteten Spiele zum Ende des Jahres. Für GeForce-Spieler hält Watch Dogs: Legion wunderschöne raytracing-basierte Reflexionen bereit, die dynamische Spiegelungen auf Oberflächen in ganz London erzeugen. Dazu sorgt NVIDIA DLSS für maximale Leistung. Auf GeForce NOW ist Watch Dogs: Legion ebenfalls mit Raytracing und DLSS spielbar.

Vier neue G-SYNC-kompatible Displays

Das G-SYNC-Kompatibilitätsprogramm erweitert das G-SYNC-Ökosystem und zielt darauf ab, Konsistenz zu schaffen. Zudem klärt es Nutzer darüber auf, welche Displays ein gutes Einstiegsniveau bei variabler Bildwiederholrate (VRR) bieten.

Bei den neuen, validierten Monitoren handelt es sich um die Modelle Acer XB323U GX, Asus VG279QL1A, Dell AW2521HFLA und Gigabyte FI25F, die Spielern noch mehr Auswahl bei der Suche nach einem Gaming-Display liefern.

Im Rahmen des G-SYNC-Kompatibilitätsprogramms arbeitet NVIDIA mit Monitorherstellern zusammen, um die Darstellung von Monitoren mit AdaptiveSync-Protokoll-Unterstützung zu prüfen. Diejenigen, die bestehen, werden als “G-SYNC-kompatibel” bezeichnet. Mit den heutigen Ergänzungen beläuft sich die Liste nun auf 98 Modelle. Die vollständige Liste der G-SYNC-kompatiblen Monitore findet sich hier.

Optimale Einstellungen für Spiele mit “One-Click”

Mit den „One-Click Optimal Settings” (OPS) von GeForce Experience werden Spieloptionen für ein reibungsloses, optimiertes Erlebnis sofort an die vorhandene Hardware des Systems angepasst. Über 900 Titel werden damit unterstützt und seit der Veröffentlichung des vorherigen Treibers kamen 16 weitere hinzu:

  • Age of Empires III: Definitive Edition
  • Baldur’s Gate 3
  • Call of Duty: Modern Warfare (mit NVIDIA Reflex Support)
  • Call of Duty: Warzone (mit NVIDIA Reflex Support)
  • Call of Duty: Black Ops – Cold War
  • Desperados III
  • Fortnite (mit NVIDIA DLSS, NVIDIA Reflex und Ray Tracing Support)
  • Mafia: Definitive Edition
  • Medieval Dynasty
  • Phasmophobia
  • Pumpkin Jack
  • Second Extinction
  • Serious Sam 4
  • Star Wars: Squadrons
  • The Walking Dead: Saints & Sinners
  • The Wind Road
Ich bin ein Nerd aus Leidenschaft, spiele von Shooter bis hin zu Jump & Run Games und habe ein Herz für schönes Story-Telling. Kann den Hype um Spiele wie Battlefield und Co. nicht verstehen, konnte über ein ganzes Jahr Spielzeit in World of Warcraft erreichen bevor es seinen Reiz verlor. Momentan bin ich auf der Suche nach spannenden und herausfordernden Spielen welche es zu bezwingen gilt!

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?