Overwatch 2: Doomfist erhält signifikante Änderungen in Season 2

Overwatch 2: Doomfist erhält signifikante Änderungen in Season 2

Etwa eine Woche vor dem Start von Saison 2 in Overwatch 2 hat Blizzard Entertainment einige Änderungen an der Balance angekündigt, die kommen werden. Es wurde festgestellt, dass Sojourn in höheren Rängen dominiert und man sich auf die „Tödlichkeit ihrer Rail Gun auf Distanz“ konzentrieren wird.

Auch wenn Ramattra der Haupttank von Saison 2 ist, erhält Doomfist einige „bedeutende Änderungen“, um „seine Rolle als Frontlinie des Teams besser zu unterstützen und gleichzeitig den Spielstil beizubehalten, der den Kern seiner Heldenidentität ausmacht.“ Andere Helden wie Ana, Junker Queen, Kiriko, Bastion, Mercy und Symmetra erhalten ebenfalls einige Anpassungen. Dabei handelt es sich allerdings nicht unbedingt um Buffs, also behaltet das im Hinterkopf.

Schließlich werden neben der neuen Eskortkarte Shambali-Kloster auch Rialto und Blizzard World zurückkehren (wobei letztere unterschiedliche Wetterbedingungen haben soll). Oasis und Nepal werden auch unterschiedliche Tageszeiten erhalten, während Hollywood und Watchpoint: Gibraltar aus dem Spiel genommen werden. Alle Karten sind weiterhin in benutzerdefinierten Spielen spielbar, falls die Spieler sie erneut besuchen möchten.

Overwatch 2: Season 2 startet am 6. Dezember für Xbox One, Xbox Series X/S, PS4, PS5, PC und Nintendo Switch.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x