Path of Exile: Patch 3.20.1 fügt neue Relikte und einen einzigartigen Ring für das Verbotene Heiligtum hinzu

Path of Exile: Patch 3.20.1 fügt neue Relikte und einen einzigartigen Ring für das Verbotene Heiligtum hinzu

Path of Exiles neueste Erweiterung und Herausforderungsliga, The Forbidden Sanctum, hat mit Patch 3.20.1 einige neue Inhalte erhalten. Er fügt sieben neue einzigartige Relikte hinzu, die von der finalen Form des Sanctum-Bosses fallen gelassen werden.

Diese schaffen eine neue Herausforderung, bei der das Ausrüsten eines einzigartigen Relikts und das Abschließen eines Sanctum-Laufs auf Gebietsstufe 80+ dazu führt, dass Herald of the Scourge bestimmte oder mehrere Gegenstände fallen lässt, darunter einen neuen einzigartigen Ring. Sie können auch bewirken, dass Aureusmünzen in „bestimmte Ergebnisse“ umgewandelt werden, wenn der Herold besiegt wird. Das einzigartige Relikt wird am Ende des Laufs zerstört. Wenn ihr also scheitert, ist es weg, bis der Herold es das nächste Mal fallen lässt.

Zu den weiteren Neuerungen gehören 41 neue Gegenstände der Währung „Beschwörung von Lycia“. Ihr könnt diese für nicht-verderbte, geheiligte Relikte verwenden und dem Schlüsselstein hinzufügen. Eine weitere Änderung sieht vor, dass Charaktere noch weniger Resolve-Schaden erleiden, wenn sie sich in der Nähe des Ziels in Sanctum befinden, was Nahkampf-Builds eine gewisse Erleichterung verschafft.

Path of Exile: The Forbidden Sanctum ist für PC, Xbox One und PS4 erhältlich. Die vollständigen Patch Notes findet ihr hier.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x