Search
Generic filters
Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege

PC PS4 PS5 XSX Xbox One
Jetzt Kaufen

Rainbow Six: Siege – Operation „Vector Glare“ ab sofort verfügbar

Year 7 Season 2 bringt einen Operator belgischer Herkunft, die „Close Quarter“ Karte, das Reputations-System und mehr

Rainbow Six: Siege

Ubisoft gab bekannt, dass Operation Vector Glare, die zweite Season des siebten Jahres von Tom Clancy’s Rainbow Six Siege, ab sofort verfügbar ist. Die Season stellt Sens, einen neuen Operator aus Belgien, eine neue Team-Deathmatch-Map und Phase 1 des neuen Reputationssystems vor, welches den Privatsphäre-Modus und andere Updates beinhaltet. Des Weiteren werden eine narrative Änderung und Gameplay-Verbesserungen vorgenommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Operation Vector Glare stellt mit Sens Taktik in den Vordergrund: Das R.O.U-Projektorsystem-Gerät setzt ein Rad ein, das sich in einer geraden Linie bewegt, um kleine Projektoren zu hinterlassen, die sich nach einer bestimmten Zeit selbst zerstören. Die Projektoren erschaffen eine Wand aus Licht, welche die Sicht der Spielenden blockiert, was Sens überaus vielseitig macht. Das Kit von Sens bringt eine neue Waffe, die POF-9, oder die 417 als Primärwaffe, dazu entweder die SDP 9MM oder die GONNE-6 als Sekundärwaffe mit sich.

​Neben Sens beinhalten die weiteren Neuerungen:

  • Close Quarter, eine exklusive Karte für den Team Deathmatch-Modus
  • Phase 1 des Reputationssystems, mit Reverse-Friendly-Fire, Match-Abbruch-Systemneuerungen und Privatsphäre-Modus
  • Zwei Onboarding-Tools: Schießstand, ein Raum zum üben, trainieren, experimentieren and Operator-Anleitungen, welches die Spielenden über jeden Operator informiert und Strategien bieten
  • Einen dritten Platz für Sekundärwaffen für einige Operator
  • Eine Option die Intensität der Bildschirmerschütterung anzupassen
  • Keine Quarantäne der Operator für den ESport

Zudem wird das Squad-Up-Reactivation-Programm in Operation Vector Glare eingeführt: Spielende werden bis zu vier ehemalige Teammitglieder einladen können, welche noch nicht während Year 7 gespielt haben. Nachdem fünf gemeinsamen Spielen, in einem beliebigen PvP-Modus, werden alle Spielenden große Belohnungen erhalten. Einladende Spieler erhalten Belohnungen für jeden ihrer vier Freunde, die das Programm absolvieren: zu den Belohnungen gehören zum Beispiel Year 6 Operator, ein neues exotischen Waffen-Design oder andere Ersatzbelohnungen wie Battle Pass-Punkte, falls sie diese Operator bereits besitzen. Alle eingeladenen Spieler werden nach fünf gespielten Matches einen Year 4 oder Year 5 Operator oder andere Ersatzbelohnungen freischalten.

​Außerdem gibt es ein neues Lizenz-Tool wodurch Veranstalter von Community-Turnieren selbst eine Lizenz beantragen können. Dadurch wird der bisherige Vorgang vereinfacht und automatisiert, damit möchte Ubisoft der Community beim Wachsen helfen. Eine Lizenz für ein Turnier kann unkompliziert unter https://www.ubisoft.com/en-us/esports/rainbow-six/siege/tournament-license angefragt werden.

Rainbow Six Siege ist jetzt für PlayStation 4, PlayStation 5, die Xbox One-Konsolenfamilie, Xbox Series X | S, Windows PC, einschließlich Ubisoft+, Ubisofts Abonnementdienst, Amazon Luna und Stadia erhältlich.

Heavy Music, schnelle Bikes und Sport sowieso – da ich auch im Jahre des Herren 1986 geboren wurde und da auch der NES in Europa das Licht erblickte, war die Konsequenz des Zockens logisch. Da ich auch an verbaler Inkontinenz leide, sind PixelCritics sowie earshot.at perfekte Orte um mein Interesse am Journalismus auszuleben.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x