Search
Generic filters

Razer kündigt die neue Ornata V3 an: Low-Profile trifft auf Mecha Membran-Technologie

Razer: Ornata V3 - bild

Razer kündigt die Ornata V3 an, Razers neue Low-Profile-Gaming-Tastatur der Einstiegsklasse mit Razer Mecha-Membran-Switches. Mit ihrem neuen, kleineren Formfaktor und dem schlankeren Tastenkappendesign ist die Ornata V3 die erste Wahl für Gamer, die nach einer Gaming-Tastatur im Vollformat mit zahlreichen Features zu einem erschwinglichen Preis suchen.

Neben ihrem kompakteren, moderneren Design ist die Ornata V3 mit Razer Mecha-Membran-Switches ausgestattet, die das Beste aus mechanischer und membraner Switchtechnologie kombinieren. Die Switches bieten ein angenehm weiches Feedback für höchsten Gaming-Komfort mit einer taktilen, direkten Rückmeldung bei Tasteneingaben.

Für maximale Haltbarkeit sind die ABS-Tastenkappen der Ornata V3 UV-beschichtet, um vor Ausbleichen und Kratzern zu schützen. Abgerundet wird die Gaming-Tastatur durch Razer Chroma RGB mit 10 Beleuchtungszonen, hintergrundbeleuchteten dedizierten Medientasten sowie einer in dieser Preisklasse selten zu findenden ergonomischen und magnetischen Soft-Touch-Handballenauflage für lange Spielsessions.

Ebenfalls angekündigt wurde die Ornata V3 X, die den gleichen kompakten, flachen Formfaktor mit langlebigen, UV-beschichteten ABS-Tastenkappen und einem spritzwassergeschützten Design bietet. Die Ornata V3 X verfügt über geräuschlose Membranschalter, Razer Chroma RGB mit 1-Zonen-Beleuchtung und eine abnehmbare Handballenauflage für hohen Gaming-Komfort.

INTERESSANT:  Fortnite: Narutos Rivalen gesellen sich zu Team 7

Weitere Informationen: Produktseite
VERFÜGBARKEIT & PREIS

Ornata V3: Online auf Razer.com, in RazerStores und bei ausgewählten Händlern
Ornata V3 X: In RazerStores und bei ausgewählten Händlern

Ornata V3: 99,99 Euro (UVP)
Ornata V3 X: 49,99 Euro (UVP)

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x