Search
Generic filters

Realme 8 | Test

Jetzt Kaufen

Das auf den ersten Blick eher unspektakuläre Realme 8 entpuppt sich im Test als kleiner Geheimtipp!

Der chinesische Smartphone Hersteller Realme ist nun schon seit einiger Zeit für seine erschwinglichen Smartphones bekannt und das Realme 8 macht auch hier keine Ausnahme. Das Gerät, das Anfang des Jahres auf den Markt kam, verfügt über eine 64-Megapixel-Kamera, ein großes 6,4-Zoll-AMOLED-Display und 128 GB internen Speicher. Diese Spezifikationen und ein Preis von knapp 190€ machen dieses Smartphone zu einer sehr attraktiven Alternative.

Das extrem dünne Design sorgt mit 7,99 mm und 177 g für Komfort, ohne dabei auf einen großen Bildschirm und einen leistungsstarken Akku zu verzichten.

SCHICKES DESIGN

Das Realme 8 ist aus Kunststoff und Glas gefertigt, was bei einem Smartphone in dieser Preisklasse zu erwarten ist. Die Vorderseite des Geräts ist aus Glas und beherbergt das Display und die Lochkamera, die sich links oben auf dem Display befindet. Ab Werk ist eine Displayschutzfolie auf dem Gerät angebracht, um einen zusätzlichen Schutz zu bieten. An der Oberseite des Geräts befindet sich außerdem eine kleine Aussparung für den Lautsprecher.

Das Display hat einen Durchmesser von 6,4 Zoll und wurde mit den dünnen Rändern an den Seiten, schick in Szene gesetzt. Zusätzlich ist das Display an den Ecken abgerundet, um das Design gelungen abzurunden. Mit einem Gewicht von 177 Gramm ist es leicht genug, um sämtliche Anwendungen komfortabel ausführen zu können. 

Auf der Rückseite ziert eine mattierte Textur mit glänzenden Elementen für das Realme-Logo sowie das Motto “Dare to leap” das Smartphone. Durch das Finish fühlt sich das Material viel wertiger an und ist eine nette Möglichkeit, Kunststoff in ein Smartphone-Design einzubauen, ohne dass es billig oder kitschig wirkt. Für alle die sich um die Rückseite sorgen machen, denen hat Realme eine einfache Hülle im Lieferumfang beigelegt. Das Quad-Kamera-Array befindet sich ebenso auf der Rückseite des Geräts. Die Größe des Kamerabuckels ist zwar in Ordnung, hätte aber für meinen Geschmack etwas flacher ausfallen können. Des weiteren liegen die Kameras recht nah beieinander, was eine willkommen Gelegenheit für Verschmutzung bietet. 

Wenn wir uns zu den Seiten des 8 bewegen, geht die Rückseite des Geräts in diese über, was eine ergonomische Passform bietet und das Telefon angenehm in der Hand liegen lässt. Wie die Rückseite sind auch die Seiten aus Kunststoff. Auf der linken Seite befindet sich der SIM- und microSD-Einschub, der zwei SIM-Karten und eine microSD-Karte gleichzeitig aufnehmen kann. Auf der rechten Seite befinden sich die Lautstärkewippen und die Power-Taste. Die Platzierung der Tasten ist großartig und befinden sich dort, wo die Hand natürlich ruht.

Auf der Unterseite des Geräts befindet sich ein Gitter für das Mikrofon und den Lautsprecher sowie ein USB-Typ-C-Anschluss und eine Kopfhörerbuchse. Insgesamt ein wirklich schickes und vor allem funktionelles Design. 

GUTES DISPLAY

Das Realme 8 hat ein 6,4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1080×2400, was dem Smartphone ein Seitenverhältnis von 20:9 und eine Pixeldichte von 411 Pixeln pro Zoll verleiht. Obwohl das Display bei sämtlichen Anwendungen gute Farben und eine knackige Schärfe bietet, ist die Bildwiederholrate jedoch auf 60-Hz begrenzt. Wer das Smartphone also primär zum Zocken verwenden möchte, muss hier durchaus Abstriche in Kauf nehmen und sollte sich eher beim Mitbewerb umsehen. Für alle anderen Anwendungsbereichen reichen die 60 Hz auf alle Fälle. 

Die Display-Helligkeit ist gut und sollte hell genug sein, um auch bei Sonneneinstrahlung den Bildschirm erkennen zu können. Optionen wie der immer aktive Sperrbildschirm, damit man die Uhrzeit sowie Benachrichtigungen auf einen Blick sehen kann und “Doppeltippen zum Einschalten des Bildschirms”, runden das Gesamtpaket stimmig ab.

Die wahre Stärke des AMOLED-Display liegt aber bei dem fantastischen Kontrastverhältnis. Dadurch eignet sich das Realme 8 bestens für Videos oder zum Betrachten von Fotos. Leider hat sich auch hier ein ABER eingeschlichen, denn das Display unterstützt kein HDR, was sich speziell in der Zukunft negativ auswirken könnte. 

ANDROID, WHAT ELSE?

Das Realme 8 wird mit Android 11 ausgeliefert, auf dem Realme UI 2.0 läuft. Realme UI 2.0 ist eine angenehm zu bedienende Oberfläche, die sich nicht allzu sehr von der Standard-Android-Version unterscheidet. Der Hauptunterschied besteht darin, dass das Design des Realme UI viel flacher ist, aber mit verschiedenen Icon-Styles, Formen und Farben noch weiter angepasst werden kann. 

Wie bei vielen anderen Geräten kann man auch bei der Navigation zwischen Tasten und Gesten wählen und zusätzlich kann auch die Lochkamera hinter einem schwarzen Balken versteckt werden. Ein vorinstallierter Game Mode sorgt für die maximale Performance bei Spielen, indem sämtliche Hintergrundaktivitäten eingeschränkt werden. Insgesamt bietet das Realme UI 2.0 eine solide Erfahrung für sämtliche Anwendungen, es ist modern, einfach anzupassen und vor allem stabil.

PERFORMANCE

Angetrieben wird das Realme 8 von einem Mediatek Helio G95 Prozessor, der insgesamt über acht Kerne verfügt. Für den täglichen Gebrauch, wie die Nutzung sozialer Medien, das Hören von Musik und das Streamen von Videos reicht die Leistung des Realme 8 vollkommen aus. Auch bei nicht allzu aufwendigen Handyspielen macht das Smartphone eine gute Figur, anders sieht es jedoch bei “High-End” Spielen aus, hier muss man teilweise die Grafik etwas runterschrauben, um das Realme 8 nicht ins Stottern zu bringen. Für den Kaufpreis geht die Leistung aber vollkommen in Ordnung!

Um das Gerät entsperren zu können, wurden dem Smartphone zwei biometrische Entsperrmethoden spendiert. Einmal die Gesichtserkennung und einmal der Fingerabdruckscanner. Der Fingerabdruckleser befindet sich direkt unter dem Display und bis auf ein paar wenige Aussetzer, verrichtet dieser seine Aufgabe wie erwartet. 

Das Highlight des Realme 8 ist aber mit Abstand der extrem starke Akku. Dieser macht auch nach stundenlanger Benutzung noch nicht schlapp und die Zeiten des täglichen Aufladens gehört endlich der Vergangenheit an.

KAMERA

Das Realme 8 verfügt über eine Quad-Kamera auf der Rückseite sowie über eine Selfie-Kamera auf der Vorderseite des Geräts. Die Kamera auf der Rückseite unterstützt alle gängigen Funktionen wie, Weitwinkel-, Ultraweitwinkel-, Makro- und Belendenpriorität. Die Haupt-Weitwinkelkamera ist eine f/1.8 26mm 64-Megapixel-Kamera, die hochauflösende Bilder liefert, wobei die Ultraweitwinkelkamera eine 8-Megapixel f/2.3 16mm-Kamera ist. Sowohl die Makro- als auch die Tiefenkamera sind 2-Megapixel-Kameras mit f/2,4.

Insgesamt sehen die Bilder wirklich gut aus, allerdings greift die Kamerasoftware teilweise zu sehr ins Geschehen ein. Dadurch wirken die Fotos sehr oft zu Bunt und spiegeln die Realität nur ansatzweise wieder. Dem kann man aber bei der direkten Nachbearbeitung entgegenwirken, womit sich mit etwas Feingefühl wirklich brauchbare Fotos erstellen lassen. Studio-Aufnahmen gelingen zwar nicht, aber für Schnappschüsse auf der Geburtstagsparty oder sonstige Veranstaltungen, reicht das Realme 8 vollkommen aus und man kann ohne schlechtem Gewissen die DigiCam Zuhause lassen.

Angebot
realme 8 Smartphone ohne Vertrag, 64MP AI-Quad-Kamera Android Handy, 6,4 Zoll Super AMOLED Display, 30W Dart Charge, Starker 5000mAh Akku, Dual Sim, NFC, 4+64GB, Punk Black
98 Bewertungen
realme 8 Smartphone ohne Vertrag, 64MP AI-Quad-Kamera Android Handy, 6,4 Zoll Super AMOLED Display, 30W Dart Charge, Starker 5000mAh Akku, Dual Sim, NFC, 4+64GB, Punk Black
  • 64MP AI-Quad-Kamera: Tilt-Shift und Sternmodus
  • 16,3 cm (6,4 Zoll) Super AMOLED Display: Schneller In-Display-Fingerabdrucksensor
  • 30 W Dart Charge: Vollgeladen in 65 min
  • Starker 5000mAh Akku: 40 Tage Standby
  • Helio G95-Gaming-Prozessor: Flüssigeres Spielerlebnis

FAZIT

PRO

  • Gutes Display
  • Solide Kamera
  • Grandiose Akkulaufzeit
  • Preis

KONTRA

  • Keine IP-Zertifizierung
  • Fotos teilweise zu bunt
  • Nur 60 Hertz
8.5

Grandios

Design/Verarbeitung - 8.6
Performance - 8.2
Display - 8.5
Kamera - 8.3
Preis/Leistung - 8.9
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von PixelCritics habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?