„Reinvent the rules“: der Philips Gaming-Monitor Evnia 27M2C5500W

Philips: Evnia 27M2

Die Gamer von heute haben höhere Erwartungen als je zuvor. Sie wollen ein intensives, ihre Sinne ansprechendes Erlebnis voller Nervenkitzel. Sie wollen ein technisch ausgefeiltes Set-up und sie wollen Emotionen. Philips Monitore hat hier für alle Anforderungen genau die richtigen Bildschirme nebst passendem Zubehör im Sortiment. Das neueste Mitglied der kürzlich vorgestellten Evnia Familie ist der Philips Evnia 27M2C5500W. Das 68,5 cm (27“) Quad-HD-Gaming-Modell kommt mit einer blitzschnellen Bildwiederholfrequenz von 240 Hz, einem kompakten Ergodesign und einer Vielzahl von Hochleistungsfunktionen, die jede Gaming-Session zu einem epischen Erlebnis machen.

Key Features
• AMD FreeSyncTM Premium Pro für ein glattes, reibungsloses HDR-Gaming
• Ultraschnelle Bildwiederholrate von 240 Hz für ein nahezu verzögerungsfreies Gaming
• Curved 1000R Display für ein immersives Spielerlebnis
• DisplayHDR 400 für naturgetreue, herausragende Darstellungen
• QHD (2560 x 1440) für atemberaubend kristallklare Bilder
• Schnelles VA-Panel mit bis zu 1 ms GtG
• MultiView für zwei angeschlossene Geräte und deren gleichzeitiger Anzeige

„Der elegante Philips Evnia 27M2C5500W spiegelt die Mission von Evnia wider, den Gamern von heute die Geräte zur Verfügung zu stellen, die sie benötigen, um jede Session in vollen Zügen genießen zu können – mit flüssigem Gameplay, Wiedergabetreue und schnellen Reaktionszeiten. Wir sind stolz auf dieses unwiderstehliche Modell, auf Evnia und das, wofür es steht“, so Xeni Bairaktari, Global Marketing Lead und Senior Brand Manager EU bei MMD Monitors & Displays.

INTERESSANT:  FIFA 23: Future Stars veröffentlicht

Innovative Features für Gaming auf höchstem Niveau
Der Philips Evnia 27M2C5500W hat alles, was Gamer für schnelle, flüssige, visuell beeindruckende und physisch komfortable Sessions brauchen. Das Modell ist mit AMD FreeSyncTM Premium Pro ausgestattet und überzeugt mit einer beeindruckenden Bildwiederholrate von 240 Hz, einem geringen Input Lag sowie einer schnellen Reaktionszeit von 1 ms GtG beziehungsweise 0,5 ms MPRT. Das Ergebnis ist ein nahezu verzögerungsfreies Spielen ohne Unschärfen, Ghosting und Tearing. Das bedeutet, dass Gamer selbst so schnelle Genre wie FPS, Battle Royale und Rennspiele genießen können, ohne sich Sorgen machen zu müssen, ob ihr Monitor mithalten kann.

Der Philips Evnia 27M2C5500W ist optisch eine Wucht. Das Curved VA-Display liefert fantastische Bilder und erlaubt weite Betrachtungswinkel von 178°/178°. Quad-HD und DisplayHDR 400 sorgen für kristallklare, naturgetreue Darstellungen mit exzellentem Kontrast und lebendigen Farben. Selbst in schattigen Szenen werden so noch mehr Details erkennbar.

Auch was die Konnektivität anbelangt, hat der Monitor einiges zu bieten. Denn dank der je zwei HDMI- und DisplayPort-Schnittstellen sowie einem USB-Hub mit zwei Schnellladeanschlüssen lassen sich alle Peripheriegeräte, die Gamer für ihre Abenteuer benötigen, problemlos andocken.

INTERESSANT:  343 Industries fängt angeblich ganz von vorne an und wechselt zur Unreal Engine

Ans Aufhören wird mit dem Philips Evnia 27M2C5500W so schnell keiner denken wollen. Unterstützt wird der Spaß am Spiel durch ergonomische Features, die auch bei längeren Sitzungen für ein körperliches Wohlbefinden der Gamer sorgen. So kann das Display für eine optimale Anpassung an die jeweilige Körpergröße des Users geneigt (-5°/20°), geschwenkt (+/- 30°) und in der Höhe verstellt (130 mm) werden. LowBlue-Modus und Flicker-Free-Technologie schonen die Augen.

Preis und Verfügbarkeit
Der Philips Monitor 27M2C5500W ist ab Ende Januar für 459,00 EUR (UVP) bzw. 549,00 CHF (UVP; exkl. MwSt. und vorgezogener Recycling-Gebühr) erhältlich.

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x