Search
Generic filters

Resident Evil 4: Ella Freya ist das neue Model für Ashley Graham

Resident Evil 4: Ella Freya ist das neue Model für Ashley Graham

Nach ein paar Jahren anhaltender Leaks und Gerüchte wurde nun endlich ein Remake von Resident Evil 4 offiziell angekündigt. Nach dem, was wir bisher gesehen haben, sieht es ganz danach aus, als würde es weiterhin die Grenze zwischen einer Neuauflage und einer Neuinterpretation überschreiten, so wie es die letzten Resident Evil-Remakes getan haben. Dazu gehört natürlich auch, dass alten Charakteren neues Leben eingehaucht wird, und in dieser Hinsicht haben wir jetzt einige neue Details erfahren.

Genauer gesagt wissen wir, wem Ashley Graham im Spiel nachempfunden sein wird. Das holländische Instagram-Model Ella Freya meldete sich kurz nach der Veröffentlichung des Ankündigungstrailers auf Twitter zu Wort und verkündete, dass sie das Gesichtsmodell für den Charakter ist.

„Als ich den Trailer sah, musste ich fast weinen“, schrieb sie in ihrem Tweet, bevor sie in einem weiteren Tweet hinzufügte: „Ich bin so froh, zur RE-Familie zu gehören.“

Ashley Graham ist, für diejenigen, die es noch nicht wissen, ein wichtiger Charakter in Resident Evil 4. Als Tochter des Präsidenten der Vereinigten Staaten, die der Protagonist Leon S. Kennedy vor einer gefährlichen Gruppe retten soll, ist sie für die Geschichte des Spiels von entscheidender Bedeutung und spielt von Anfang bis Ende eine wichtige Rolle. Inwieweit ihre Rolle oder ihr Charakter in der Neuauflage verändert wird, bleibt abzuwarten.

INTERESSANT:  Resident Evil 4: erhält bei der Capcom-Präsentation einen "frischen neuen Look"

Es ist auch erwähnenswert, dass Freya nur ihr Gesichtsausdruck für Ashleys Charakter zur Verfügung gestellt hat. Es gibt noch keine Bestätigung, wer der Schauspieler sein wird, der sie porträtiert und spricht.

Resident Evil 4 kommt am 24. Mai 2023 für PS5, Xbox Series X/S und PC auf den Markt.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x