Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Sharkoon REV220 | Test

Jetzt Kaufen

Sharkoon ist mit dem REV220 ganz klar auf dem richtigen Weg, hinkt aber in puncto Kühlleistung immer noch leicht der Konkurrenz hinterher

Sharkoon hat mit dem REV220 ein neues Gehäuse im Sortiment, welches neben einem “revolutionären Look” auch eine um 90 Grad gedrehte Montage des Mainboards vorsieht. In Kombination mit 5 vorinstallierten 120-Millimeter-Lüftern soll das Gehäuse dadurch für einen optimalen Airflow und demnach für kühle Hardware Komponenten sorgen. Ob das REV220 hält was es verspricht, klären wir in unserem Test.

Mit dem REV220 ATX-Midi-Tower trifft ein elegantes Gehäusedesign mit dezenten RGB-Akzenten auf einen neu gedachten Gehäuseaufbau.

ÜBER SHARKOON

Seit 2003 entwickelt Sharkoon Gaming-Produkte „Designed in Germany“, die durch eine außergewöhnliche Kombination aus extremer Leistung und erschwinglichem Preis in der weltweiten Gaming-Community beliebt sind. Stylische PC-Gehäuse, präzise Keyboards und Mäuse oder komfortable Gaming-Chairs – sie alle vereinen hochwertige Designs und moderne Technik auf elegante Weise. Zahlreiche Awards der internationalen Fachpresse unterstreichen dabei Leistung und Qualität der Marke Sharkoon.

“Die Gaming-Branche zeichnet sich durch ihre einzigartige Vielseitigkeit aus. Aus diesem Grund legen wir hohen Wert darauf, verschiedene Facetten auch in unseren Produkten zu zeigen. Egal ob leidenschaftlicher Hobby-Gamer, einfallsreicher Case-Modder oder erfolgshungriger eSportler – mit dem Line-Up von Sharkoon liegen Gaming-Enthusiasten immer richtig.

Wir streben danach, ihnen innovative Möglichkeiten zu geben, ihre Leidenschaft individuell auszuleben und dabei unvergessliche Erfahrungen zu machen. Dafür arbeiten wir kontinuierlich mit unserer weltweiten Community zusammen, deren Feedback, Ideen und Wünsche uns immer wieder zu neuen Produktentwicklungen inspirieren. Mit Sharkoon steht dem Aufstieg ins nächste Level nichts mehr im Weg.”

SCHICKES DESIGN

Das Sharkoon REV220 kommt in der typischen in schwarz weiß gehaltenen Kartonage zum Kunden. Um es zusätzlich vor Kratzern zu schützen, befindet sich das Gehäuse in einer Stoffhülle, welche nebenbei das herausziehen aus dem Karton erleichtert. Hat man das REV220 von der Verpackung befreit, sticht einem sofort das schicke Design ins Auge. Die aufgesteckte Kunststofffront im Carbonlook ziert eine Aluminiumplatte, welche mit abgerundeten Kanten und einer RGB-Hintergrundbeleuchtung gekonnt in Szene gesetzt wird.

Sharkoon REV220: BildSharkoon REV220: BildSharkoon REV220: BildSharkoon REV220: BildSharkoon REV220: BildSharkoon REV220: BildSharkoon REV220: BildSharkoon REV220: Bild

 

Für einen konstanten Luftstrom sorgen Lüftungsschlitze in den Außenseiten der Front und 3 vorinstallierte 120 mm Lüfter. Abgeleitet wird die eingebrachte Luftmenge von zwei weiteren 120 mm Lüftern mit adressierbarer RGB Beleuchtung in der Gehäuserückseite. Durch die RGB Beleuchtung wird auch der Innenraum des Gehäuses ausgeleuchtet und bietet uns stets einen Blick auf die verbaute Hardware. Apropos Rückseite, diese hebt sich aufgrund des gedrehten Designs deutlich von anderen Gehäusen ab, da wir lediglich das Netzteil und die Gehäuselüfter vorfinden. 

Sämtliche Anschlüsse wie die der Grafikkarte oder des Mainboards befinden sich nämlich im Deckel. Dieser beherbergt neben einer perforierten magnetischen Abdeckung auch das gut ausgestattete I/O Panel (2x USB 2.0, 2x USB 3.0, Audioanschlüsse, Power und Beluchtungs-Knopf). Unter der magnetischen Abdeckung befinden sich das I/O-Shield des Mainboards sowie sieben Slotblenden. Um die Kabel vom Deckel auf die Rückseite zu bekommen, hat Sharkoon eine gummierte Kabeldurchführung auf der Rückseite eingelassen. 

Die Seiten des Gehäuses wurden links mit einem Blech und rechts mit einem Glasfenster geschlossen. Ein im Boden angebrachter ausziehbarer Luftfilter rundet das Gesamtpaket stimmig ab.

TECHNISCHE DATEN

Sharkoon REV220
FormfaktorATX
Slots für Erweiterungskarten7
Schnellverschlüsse
Kabelmanagement-System
SeitenteilGehärtetes Glas
Gewicht9,0 kg
Abmessungen (L x B x H)48,0 x 21,5 x 48,5 cm
RGB-TypAdressierbar
RGB-Anschlussmöglichkeiten8
RGB-Modis14
RGB-Mainboard-KompatibilitätMSI Mystic Light Sync, ASUS Aura Sync, Gigabyte RGB Fusion Ready, ASRock Polychrome Sync
RGB-Pinbelegung5V-D-G & 5V-D-coded-G
Max. Einbaumöglichkeiten für Laufwerke2x 3,5" | 2x 2,5"
I/O Panel2x USB 3.0 | 2x USB 2.0 | Audio
Lüfter Vorderseite3x 120-mm-Lüfter (vorinstalliert) oder 2x 140-mm-Lüfter oder Radiator (optional)
Lüfter Rückseite2x adressierbarer 120-mm-Lüfter (vorinstalliert) oder 2x 140-mm-Lüfter or Radiator (optional)
MainboardMini-ITX, Micro-ATX, ATX
Max. Länge Grafikkarte32,3 cm
Max. Höhe CPU-Kühler16,5 cm
Max. Länge Netzteil20,0 cm
Max. Höhe Radiator inkl. Lüfter (Front)6,4 cm
Max. Höhe Radiator inkl. Lüfter (Rückseite)6,0 cm

MONTAGE UND INNENRAUM

Obwohl das um 90 Grad gedrehte Design des Sharkoon REV220 auf den ersten Blick etwas ungewohnt ist, ging der Einbau unserer Testhardware zügig von statten. Im Innenraum fällt einem sofort der im Gehäuseboden verbaute Netzteiltunnel auf. Dieser ist im hinteren Bereich ca. 4cm höher, mit Luftschlitzen ausgestattet und bietet Platz für Netzteile mit einer maximalen Länge von 20cm. In der Nähe der Front wurde eine Blende verbaut, die für den Einbau eines 360-mm-Radiators entfernt werden kann. Zudem können bis zu zwei 3,5-Zoll-Festplatten und zwei SSDs im entnehmbaren Käfig im Netzteiltunnel (leider nicht Werkzeuglos) montiert werden. 

Auf der Rückseite des Mainboardtrays erkennt man sofort das gedrehte Design und die daraus resultierende ungewöhnliche Anordnung. Neben dem Platz für zwei zusätzliche SSD´s wurde hier auch der vorinstallierten RGB-Controller angebracht. Dieser bietet acht 5-V-ARGB-Anschlüsse und die Beleuchtung kann über den speziellen Beleuchtungsknopf an der Gehäuseoberseite mit 14 Beleuchtungsmodi geregelt werden.

Wie bereits erwähnt ist das Mainboard beim Einbau um 90 Grad versetzt. Dadurch wird auch die Grafikkarte nicht horizontal sondern vertikal eingebaut. Das sieht nicht nur spacig aus, es ermöglicht auch eine deutlich bessere Kühlleistung, als wir es von anderen Sharkoon-Gehäusen wie zb. das TG5 Pro RGB kennen. Der Grund hierfür liegt darin, dass die Grafikkarte im direkten Luftstrom der Frontlüfter “steht” und über die gesamte Fläche gekühlt wird.

 

Doch das verdrehte Design hat auch seine Tücken! Speziell beim CPU Kühler muss die Strömungsrichtung beachtet werden und eventuell ist ein Umbau von nöten. Da aber nicht jedes Mainboard (aufgrund der Komponenten die im Weg sind) einen Umbau ermöglicht, sollte man das im Vorfeld abklären. Wem die Kühlleistung der vorinstallierten Lüfter nicht ausreicht, kann die drei Lüfter in der Front gegen zwei 140-Millimeter-Modelle oder die beiden Lüfter auf der Rückseite durch 140-Millimeter-Modelle tauschen.

Trotz des neuartigen Gehäuseaufbaus der REV-Serie müssen keine Kompromisse bei der Hardware-Auswahl gemacht werden. In das REV220 passen auch große Grafikkarten mit bis zu 32,3 Zentimetern Länge und CPU-Kühler mit bis zu 16,5 Zentimetern Höhe. Aufgrund des zwei Kammern Systems und den zahlreichen Kabeldurchführungen wirkt das vollgepackte Gehäuse stets aufgeräumt und lässt keine Wünsche offen.

TESTSYSTEM UND MESSUNGEN

Das REV220 kann sich aufgrund des besseren Airflows deutlich von den anderen Sharkoon Gehäusen abheben. Dennoch hinkt es immer noch dem Mitbewerb hinterher. Das liegt daran, dass die Grafikkarte den größten Teil des Airflows blockiert und es somit nicht zu einer konstanten Durchströmung kommt. 

Folgendes System kam zum Einsatz:

  • MSI MAG Z390 TOMAHAWK
  • INTEL Core i7-9700K
  • MSI RTX 2070 Super
  • BE QUIET! Dark Rock Slim
  • CRUCIAL Ballistix Sport (32GB)
  • CORSAIR RMx Series RM550x
  • WD 500GB M2

Wie bereits bei unseren anderen Hardware-Tests haben wir auch das REV220 ausschließlich mit Games unter Belastung gesetzt. Die Regelung der Gehäuselüfter übernahm Argus Monitor nach der Grafikkartentemperatur mit eigener Fankurve.

SpielGPU | Temperatur (Zimmertemp. 23°C)
Counter Strike: Global Offensive49°C
Fallout 7674°C
Post Scriptum80°C
SnowRunner80°C
ARMA 368°C

FAZIT

PRO

  • Schickes Design
  • 90 Grad gedrehte Hardware
  • Saubere Verarbeitung
  • Gut ausgestattetes I/O Panel
  • RGB-Beleuchtung

KONTRA

  • Kühlleistung immer noch etwas hinter der Konkurrenz
  • Teils enger Innenraum (Radiatoren, Netzteil)
  • Geschraubte Festplattenmontage
8.4

Grandios

Ausstattung - 8.6
Verarbeitung - 8.6
Lautstärke/Temperaturen - 8
Montage - 8.2
Preis/Leistung - 8.4
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?