Search
Generic filters

Sonic Frontiers: läuft auf der Switch mit 720p/30 FPS, auf der PS5 wird es eine 60 FPS-Option geben

Sonic Frontiers: Screenshot

Sonic Frontiers war eines der Spiele, die Sega zur Tokyo Game Show 2022 mitbrachte. Da der Open-World-Plattformer (oder Open-Zone, wie Sega ihn gerne nennt) in wenigen Wochen auf den Markt kommt, werden immer mehr Details dazu bekannt. Es scheint auch, dass die Auflösungs- und Framerate-Ziele des Spiels für verschiedene Plattformen enthüllt wurden.

Laut @tadanohi auf Twitter haben die Entwickler von Sonic Frontiers verraten, dass das Spiel auf der PS5 mit 4K und 30 FPS laufen wird, während es auf der Konsole auch eine 1080p und 60 FPS Option geben wird. Vermutlich können wir das Gleiche von der Xbox Series X/S-Version erwarten. Auf der PS4 wird das Spiel anscheinend mit 1080p und 30 FPS laufen (auch hier wird die Xbox One-Version wahrscheinlich dasselbe Ziel haben). Auf der Nintendo Switch wird das Spiel angeblich mit 720p und 30 FPS laufen – es ist nicht bekannt, ob die Zahlen im angedockten und abgedockten Modus unterschiedlich sind.

INTERESSANT:  Archeage: Unchained - Neustart-Server ist jetzt Live!
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Sonic Frontiers Day One Edition (Xbox One / Xbox Series X) Sonic Frontiers Day One Edition (Xbox One / Xbox Series X) Aktuell keine Bewertungen 59,99 EUR
Sonic Frontiers Day One Edition (PlayStation 5) Sonic Frontiers Day One Edition (PlayStation 5) Aktuell keine Bewertungen 59,99 EUR
Sonic Frontiers Day One Edition (Nintendo Switch) Sonic Frontiers Day One Edition (Nintendo Switch) Aktuell keine Bewertungen 59,99 EUR

Natürlich sollte man im Hinterkopf behalten, dass diese Ziele noch nicht offiziell von Sega bestätigt worden sind.

Sonic Frontiers erscheint für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und PC am 8. November.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x