Search
Generic filters

Sony blockiert das Stapeln von PS Plus- und PS Now-Abonnements

Playstation Plus: logo

PS4- und PS5-Nutzer konnten in den letzten Tagen ihre vorausbezahlten PS Plus- und PS Now-Codes nicht einlösen. Sony hat sich zwar nicht offiziell zu diesem Thema geäußert, aber es scheint in direktem Zusammenhang mit dem bevorstehenden Start des überarbeiteten PS Plus-Dienstes zu stehen.

Viele Nutzer, die sich mit dem Sony-Kundenservice in Verbindung gesetzt haben, wurden darüber informiert, dass das Unternehmen das Stapeln von Mitgliedschaften blockiert hat. Viele Benutzer hatten jahrelange PS Now-Abonnements abgeschlossen, um Geld zu sparen. Sony bestätigte, dass PS Now-Benutzer automatisch in die Premium-Stufe von PS Plus aufsteigen werden, sobald dieser Dienst eingeführt wird. Das heißt, dass diejenigen, die einen PS Plus-Code einlösen, nachdem ihre aktive Mitgliedschaft abgelaufen ist, dies ohne Probleme tun können.

„Aufgrund der bevorstehenden Änderungen im PS Plus-Abonnement ist das PS Plus-Stacking derzeit nicht verfügbar, da wir die Möglichkeit dazu entfernt haben“, wurde einem ResetEra-Nutzer mitgeteilt.

Ein Push-Square-Leser erhielt außerdem eine Mail von einem Sony-Support-Mitarbeiter, der bestätigte, dass das Stapeln von Mitgliedschaften bei beiden Diensten ab sofort deaktiviert ist.

„Ich habe den Gutschein und Ihr Konto überprüft und kann feststellen, dass es ab sofort eine vorübergehend deaktivierte Funktion für PS Plus/PS Now-Abonnements gibt, die das Stapeln beider Mitgliedschaften auf bereits aktive Mitgliedschaften nicht erlaubt“, heißt es in der E-Mail. „Dies ist nur vorübergehend, und sobald wir mehr Informationen darüber haben, werden wir unsere Spieler darüber informieren.“

Da das neue PS Plus ab Ende Mai und dann im Juni in verschiedenen Regionen der Welt eingeführt werden soll, werden in den kommenden Tagen und Wochen wahrscheinlich weitere Details dazu bekannt gegeben.

Heavy Music, schnelle Bikes und Sport sowieso – da ich auch im Jahre des Herren 1986 geboren wurde und da auch der NES in Europa das Licht erblickte, war die Konsequenz des Zockens logisch. Da ich auch an verbaler Inkontinenz leide, sind PixelCritics sowie earshot.at perfekte Orte um mein Interesse am Journalismus auszuleben.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x