Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Spellbreak: Prologue – The Gathering Storm ab sofort verfügbar

Spellbreak: Prologue – The Gathering Storm ab sofort verfügbar

Der preisgekrönte unabhängige Videospiel-Entwickler Proletariat veröffentlicht heute mit Prologue: The Gathering Storm das erste saisonale Update für das action- und magiegeladene Multiplayerspiel Spellbreak. Das erste große, kostenlose Update des Spiels wird den neuen Clash Modus einführen, der es Spielern ermöglicht, Spellbreak im Team-Deathmatch noch einmal neu zu entdecken. Prologue: The Gathering Storm ist gleichzeitig der Start des „Chapters“-Modus von Spellbreak, der im Laufe der nächsten Wochen und Monate um weitere Kapitel ergänzt wird. Darin erhalten die Spieler die Möglichkeiten an zugehörigen Quests teilzunehmen und mehr über die Geschichte der Hollow-Lands zu erfahren. Darüber hinaus wird es mit dem heutigen Update neue Talente, Zaubertränke und optische Anpassungsmöglichkeiten geben.

Die Inhalte von Prologue: The Gathering Storm im Überblick:

  • Neuer Content:Prologue: The Gathering Storm wird für alle Spieler kostenlos sein und wöchentliche Quests mit einzigartigen Belohnungen bieten.
  • Clash Mode: 9-gegen-9-Team-Deathmatch mit 3 Squads in jedem Team
  • Neue Talente: Noch mehr Möglichkeiten die Spielweise dem eigenen Stil anzupassen.

               ◦ Vitalität: Bonus-Gesundheit

               ◦ Beidhändig: Ermöglicht die passive Klassenfähigkeit im Sekundär-Handschuh

               ◦ Voraussicht: Enthüllt Spieler in der Nähe auf ihrer Minikarte und zeigt zukünftige Schreine und Kreise

  • Halloween-Inhalte: Neue Outfits, Artefakte, Wolkenbrüche, Nachleuchten, Emotes und Abzeichen! Gerade rechtzeitig für “Hollowed Eve!”

Seit Veröffentlichung Anfang September 2020 wurde Spellbreak bereits von über 5 Millionen Spielern gespielt. Im September war es in den USA sowie in Europa das zweithäufigste heruntergeladene Free-to-Play-Spiel.

Heavy Music, schnelle Bikes und Sport sowieso – da ich auch im Jahre des Herren 1986 geboren wurde und da auch der NES in Europa das Licht erblickte, war die Konsequenz des Zockens logisch. Da ich auch an verbaler Inkontinenz leide, sind PixelCritics sowie earshot.at perfekte Orte um mein Interesse am Journalismus auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?