Star Citizen | Preview

Jetzt Kaufen

Star Citizen: Ein Spiel welches die Spiele Industrie verändern wird?

Die Grundidee von Chris Roberts war es dem Computer wieder etwas Leben einzuhauchen und so kam ihm die Idee ein PC-Exclusive im Sinne von Wing Commander zu kreieren. Nun stand das (noch) kleine Team vor dem Punkt „Finanzierung“. Da die Crew sich nicht an große Investoren wenden wollte, welche dem Spiel am Ende noch die Seele rauben wollen um das letzte Cent-Stück herauspressen zu können, entschied man sich für Eigenfinanzierung und in Form einer Crowdfunding Kampagne. Für diesen Zweck wurde extra die Firma Cloud Imperium Games gegründet. Nach einer erfolgreichen Kampagne konnten weit über 2 Millionen Dollar gesammelt werden und es wurden sämtliche Stretch Goals (Ziele welche erst nach Erreichen des Minimum-Kapitals realisiert werden können) erreicht.

Star Citizen: Preview Header

Star Citizen: Durchbricht dieses Spiel alle uns bekannten Limits?

 

Ein paar Zahlen

Die Nachfrage war jedoch so gigantisch das Cloud Imperium beschloss die Kampagne auf die heute existierende Homepage (https://robertsspaceindustries.com) umzusiedeln und diese dort weiter zu führen. Wenn ihr euch gedacht habt 2 Millionen sind schon eine Menge Geld für ein Spiel, dann Achtung. Mittlerweile (Stand 03.12.2016) gibt es über 1.6 Millionen Citizen und eine gesammelte Finanzierungssumme von über 130 Millionen US Dollar. Star Citizen hat mit diesem Betrag nicht nur alle Rekorde von Community finanzierten Projekten gesprengt, sondern hat auch dementsprechend hohe Erwartungen an den Titel heraufbeschworen.

Die Bremse ziehen

Die Stretch Goals wurden bei 65 Millionen nicht mehr weitergeführt, den nach Angaben von Chris Roberts selbst würde das Spiel sonst niemals fertig werden und das Team hinter einem so großartigen Namen wird sich jetzt voll und ganz auf die Fertigstellung von Star Citizen und Squadron 42 konzentrieren.

Squadron 42?

Hinter RSI stehen zwei Spiele. Eines davon ist das sogenannte Squadron 42, welches am besten als geistige Fortsetzung von Wing Commander beschrieben werden kann. Es handelt sich hierbei um eine epische Kampagne, welche auch eine Coop Funktion beinhaltet. Leider geht es beim Coop nicht darum, dass man zu zweit die gesamte Kampagne durchspielen kann, sondern man sollte diese eher als Funktion betrachten um einen Freund für eine Mission anheuern zu können damit dieser einem zu Hilfe eilt.

Ein eigenständiges Spiel im Spiel (Gameception)

Die Story selbst soll keinen billigen Zeitvertreib darstellen, sondern sich wie ein Buch lesen oder einen Film ansehen lassen. Wir reden hier auch von einem Budget welches mit vielen Triple A Games leicht mithalten kann. Ein interessanter Punkt zu Squadron 42 ist, dass sehr viele bekannte Film Stars unter anderem Garry Oldman als Admiral Ernst Bishop oder Mark Hamill als Steve ‚Old Man‘ Colton mitwirken. Diese verleihen jedoch nicht nur einem Charakter ihre Stimmen, nein, per Motion Capturing wurden die Gesichtszüge bis hin zu einzelnen Bewegungen in das Spiel integriert. Diese Schauspieler sollen der Singleplayer Kampagne ein ganz anderes Level von Lebensnähe verleihen, als man es bisher von diversen Games gewöhnt ist.

Lineare Storyline – Weg damit!

Es ist wichtig zu erwähnen dass es sich bei Squadron 42 um ein komplettes Open World Game handelt. Star Citizen selbst ist ein Sandbox Game in welchem man tun und lassen kann was man möchte. Da wäre es ja langweilig, wenn man plötzlich durch eine lineare Storyline begrenzt wird. Wir haben also die Wahl Sachen zu skippen, eigene Wege zu unserem Ziel zu finden, ganz nach dem Motto „Do What You Want because a Space Pirate is free“ – heute hab ich’s wieder mit den unlustigen Witzen.

 

Star Citizen

Das Multiverse Star Citizen, welches eine riesengroße Sandbox darstellen soll, wurde erst durch das unerwartet erstandene Kapital realisiert und hat sich zum zweiten großen Teil von RSI entwickelt. Im Vergleich zu Squadron 42 ist Star Citizen ein MMORPG Sandbox Game im welchen man ähnlich wie bei EVE Online tun und lassen kann was man möchte. Jedoch ist das Hauptaugenmerk darauf gelegt alles so gut wie möglich im First Person Modus zu gestalten. Das beginnt schon beim Einstieg ins Raumschiff.

Benötige ich nun einen Innenarchitekten?

Dies wird nämlich nicht wie in vielen anderen Spielen einfach mit einer Animation abgefertigt, sondern man kann mit seinem Schiff Innen und Außen agieren. So kann man sich im Cockpit freibewegen, Sitze wechseln, Waffen und Bestandteile anpassen und noch vieles mehr. Viele der Schiffe benötigen sogar eine Crew um mit voller Effizient geflogen werden zu können. So müssen teilweise mehrere Geschütze und der Schildgenerator bedient werden. Der Pilot selbst hat schon genug zu tun. Solche Aufgaben werden von anderen Spielern oder aber auch von NPCs übernommen.

Wirtschaftsmarkt Ahoi!

In späteren Entwicklungsstufen wird ein völlig funktionierendes Wirtschaftssystem eingeführt, in welchem NPC mithandeln um extremes Preis-Dumping oder „Wucher“ Preise zu unterdrücken. Ob man sich in Star Citizen der guten Seite zuwendet und für Recht und Ordnung sorgt, Lieferungen von A nach B fliegt oder sich dem Handel verschreibt bleibt einem selbst überlassen. Natürlich kann man auch ein Schurke sein und hart arbeitende Männer überfallen und deren Fracht oder sogar Raumschiffe klauen! Natürlich lenkt man damit die Aufmerksamkeit von Kopfgeldjägern, ebenfalls wieder ein Job welchen man als Spieler übernehmen kann, auf sich.

Klingt cool – will ich auch

Momentan kann man das Star Citizen Universum auf Server joinen welche auf nur ganz wenig Spieler limitiert sind. Am Ende soll es einen Riesenserver geben, welcher nur durch Instanzen getrennt ist. Ändert sich jedoch etwas im Universum wird dies für jeden Spieler gleich sein! Zurzeit kann man nur simple Missionen fliegen, sich im online PVP-Modus gegen Andere stellen und seine erworbene Schiffe, sollten diese schon flugbereit sein, testen. Man kann ebenfalls in seinem Hangar die Schiffe begutachten und im sogenannten Winger-Commander sich im PVP gegen Spieler oder NPCs behaupten! Aber was erklärt einem ein Spiel besser als wie, genau, ein Video.

Keine Sorge, wir werden Berichte über Star Citizen und Co. in mehrere Berichte staffeln. Da es einfach viel zu groß für ein einzelnes Preview ist. Alle paar Wochen in unserem Star Citizen Bereich vorbei zu schauen lohnt sich auf jeden Fall! Die Frage zu beantworten ob man sich das Game jetzt schon kaufen sollte, wird etwas schwieriger. Ich kann mir gut vorstellen, dass der ein oder andere nun einen riesigen Hype um das Spiel verspürt aber Achtung! Die momentane Alpha-Fassung bietet noch kaum bis wenig Inhalt um einen Weiterspielfaktor hervorzurufen. Was wir auf keinen Fall möchten ist, dass man sich nun so dermaßen freut und am Ende nur enttäuscht ist und sagt „Mäh, spiel ich lieber Call of Duty da fliegen auch paar Sachen durch die Luft.“ Seht euch den Entwicklungsstatus noch einmal genauer an, mit Patch 2.6 und spätestens 3.0 kommt der erste Versuch das Spiel auf seine eigenen Beine zu stellen.

Spätestens hier könnte es interessant werden um nicht direkt gegen eine Wand zu laufen. Für hart eingesessen Gamer welche sich sagen, ach ich habe schon viel gesehen und ich kann Alpha und Endgame auseinanderhalten – nichts wie ran an den Speck! Aber Achtung, durch die Crowdfunding Kampagne, welche immer noch stattfindet, kann man momentan alle Schiffe nur mit Echtgeld erwerben und eins sei euch gesagt: man ist ständig dazu verleitet eines der Schiffe zu erwerben, wenn nicht gleich mehrere. Ich spreche aus Erfahrung! Später kann man sich natürlich alle Schiffe erspielen, es handelt sich hier ausschließlich um eine Finanzierungsmethode.

Ich bin ein Nerd aus Leidenschaft, spiele von Shooter bis hin zu Jump & Run Games und habe ein Herz für schönes Story-Telling. Kann den Hype um Spiele wie Battlefield und Co. nicht verstehen, konnte über ein ganzes Jahr Spielzeit in World of Warcraft erreichen bevor es seinen Reiz verlor. Momentan bin ich auf der Suche nach spannenden und herausfordernden Spielen welche es zu bezwingen gilt!

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x