Star Wars Jedi: Survivor – wird am 15. März 2023 auf Steam veröffentlicht

Star Wars Jedi: Survivor - art

Es wurde gemunkelt, dass Star Wars Jedi: Survivor bei den The Game Awards 2022 einen neuen Trailer, ein Veröffentlichungsdatum und ein Vorbestellungsdatum erhalten würde. Es scheint jedoch, dass jemand zu früh gehandelt hat. Auf Steam wurde das Spiel für den 15. März 2023 angekündigt. Die Seite wurde inzwischen wiederhergestellt, aber Screenshots und Details zur Deluxe Edition sind unten zu sehen, mit freundlicher Genehmigung von Wario64 auf Twitter.

Die offizielle Beschreibung bestätigt neue Kampfstile mit dem Lichtschwert und zusätzliche Machtfähigkeiten. Du kannst beides nicht nur „kreativ“ einsetzen, um Feinde zu bekämpfen (die „erweitert“ wurden), sondern auch, um „die Rätsel“ auf Cals Weg zu lösen. Neue Planeten und „vertraute Grenzen“ mit einzigartigen Biomen, Feinden und Herausforderungen werden ebenfalls versprochen.

Zusätzlich zu größeren Gebieten und mehr zu erforschenden „abseits der ausgetretenen Pfade“ gibt es versteckte Belohnungen zu entdecken, neue Fähigkeiten zu meistern und Ausrüstung freizuschalten. Zu den Vorbesteller-Boni gehören das Eremiten-Kosmetikum, das Eremiten-Lichtschwert-Set und das Verbrennungs-Blaster-Set. Die Deluxe Edition enthält die Scoundrel und Rebel Hero Cosmetics, Rugged BD-1 und BD-Astro BD-1 Cosmetics, Rebel Hero Lightsaber Set und DL-44 Blaster Set.

INTERESSANT:  Star Wars Jedi: Survivor - Release wurde leicht nach hinten verschoben

Die minimalen und empfohlenen Anforderungen wurden ebenfalls bekannt gegeben. In beiden Fällen werden etwa 130 GB an Installationsplatz benötigt, was für eine umfangreiche Veröffentlichung spricht.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x