Starfield: erstes Feedback der Playtests – die Tester lieben das Spiel!

Starfield: Screenshot

Berichten zufolge gefällt den Testspielern von Starfield das kommende Bethesda-Rollenspiel, und selbst Pessimisten haben angeblich einen sehr guten ersten Eindruck hinterlassen. Kurz gesagt, viele scheinen der Meinung zu sein, dass Bethesda den Umfang von Starfield sowie dessen allgemeine Größe und Ambition im Vergleich zu Fallout perfekt getroffen hat.

Wie viele wissen, ist Starfield die erste neue IP von Bethesda seit Jahrzehnten, und ihre Veröffentlichungen sind in der Regel bahnbrechende Ereignisse in der Branche. Skyrim, Fallout und andere Spiele haben den Erfolg des Unternehmens bestimmt, was natürlich einen großen Druck auf alles Neue des Unternehmens ausübt. Dies gilt insbesondere seit der Übernahme von Bethesda durch Microsoft, wobei Todd Howard zuvor über den Druck sprach, dass Starfield ein „Plattform-Verkäufer“ sein müsse, aber wenn diese vermeintlichen ersten Eindrücke stimmen, könnte es das vielleicht werden.

Diese Informationen stammen vom XNC-Podcast und seinem Moderator Colt Eastwood, der behauptet, über einen Kanal von Leuten zu verfügen, die mit Leuten in Verbindung stehen, die das Spiel testen. Natürlich bedeutet dies, dass die Informationen etwas von Eastwood selbst entfernt sind, aber er behauptet, dass diese Informationspipeline ihn in der Vergangenheit auf potenzielle Probleme mit Spielen aufmerksam gemacht hat, wie z. B. die Bugs bei der Veröffentlichung von Cyberpunk 2077. Alles in allem sollten diese Informationen mit Vorsicht genossen werden, auch wenn Eastwood sagt, dass er Starfield nicht überbewerten will, aber selbst Pessimisten, die beeindruckt sind, wären ein gutes Zeichen.

YouTube

INTERESSANT:  Hogwarts Legacy: Pre-Load ist jetzt für Xbox Series X/S verfügbar

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x