Search
Generic filters

Stellaris: Console Edition – Fünfter Erweiterungspass beginnend mit Nemesis ist ab Mai erhältlich

Stellaris: News

Paradox Interactive gibt heute die Inhalte des fünften Erweiterungspasses für Stellaris: Console Edition bekannt. Die ersten Inhalte sind ab 3. Mai 2022 verfügbar. Ab nächster Woche können Spieler die Nemesis-Erweiterung für Stellaris: Console Edition hinzufügen und ihre Imperien durch Bedrohung, List und Diplomatie regieren. Das kann mittels Spionagemechaniken passieren oder durch die Fähigkeit, selbst zu einer schrecklichen Krise zu werden, die die gesamte Galaxie bedroht. In den kommenden Monaten wird das beliebte Aquatics Species Pack erhältlich sein, gefolgt von der Overlord-Erweiterung, die einige Zeit nach der mit Spannung erwarteten PC-Version auch auf Konsolen erscheint. Alle drei DLCs werden einzeln oder im „Expansion Pass“-Bundle ermäßigt für Xbox und PlayStation angeboten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In Nemesis bestimmen die Spieler die Geschicke einer destabilisierten Galaxie. Die Erweiterung bietet die mächtigsten Werkzeuge, die jemals in Stellaris verfügbar waren: Spionagemechaniken, einen Weg zur Macht als Galaktischer Wächter, um Endgame-Krisen zu bekämpfen – oder die Möglichkeit der absoluten Bedrohung, selbst die Endgame-Krise zu werden.

INTERESSANT:  Playstation 5: Sony gibt aktuelle Verkaufszahlen bekannt

Die Nemesis-Erweiterung beinhaltet:

  • Werde zur Krise: Spieler werden zum Feuer, das sich über die Galaxie ausbreitet und ihre Existenz bedroht. Wenn ein Imperium immer bedrohlicher wird, schaltet es mächtige Boni frei, um eine aussichtslose galaktische Pattsituation zu ihren eigenen Bedingungen zu beenden. Wenn der Rest der Galaxie es nicht rechtzeitig aufhalten kann, können die Spieler genug Macht entfesseln, um die gesamte Existenz zu beenden!
  • Galaktische Wächter: Es liegt an den Spielern, sich bei der Galaktischen Gemeinschaft dafür einzusetzen, dass sie zum Wächter der Galaxie ernannt werden, was ihnen Sondervollmachten zur Bekämpfung der Krise gewährt. Spieler nutzen diese außergewöhnlichen Kompetenzen, um die Galaxie vom Rand der Zerstörung fernzuhalten und die Ordnung wiederherzustellen. Wenn die Krise überstanden ist, liegt es an den Spielern ihre Macht aufzugeben…oder sie zu behalten und ein neues Galaktisches Imperium zu gründen.
  • Spionage: Wissen ist Macht; Spieler nutzen neue Werkzeuge, um Feinde (oder Freunde) auszuspionieren. Sie setzen Gesandte ein, um verdeckte Operationen und Gegenspionage hinter feindlichen Grenzen zu führen. Lügen und Täuschungen werden ihre Feinde von ihrer Fährte abbringen, während sie ihre tiefsten Geheimnisse erfahren.
  • Neues Schiffsset: Nemesis enthält neue Schiffe, die von einigen der imposantesten Imperien der Science-Fiction inspiriert wurden. Ob Spieler letztlich die Kontrolle über die Galaxie übernehmen oder sie auslöschen – sie werden genauso mächtig aussehen, wie sie sich fühlen.

Weitere Informationen zu Stellaris und dem neuen Erweiterungspass unter: http://stellaris.com

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x