Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Streets of Rage 4: Update jetzt verfügbar – bislang 1,5 Millionen Einheiten heruntergeladen

Streets of Rage 4: Update jetzt verfügbar – bislang 1,5 Millionen Einheiten heruntergeladen

Der Publisher und Co-Entwickler Dotemu hat zusammen mit den Co-Entwicklern Lizardcube und Guard Crush Games einen neuen Patch für Streets of Rage 4 veröffentlicht, der fast 80 Updates, Fehlerbehebungen und Balance-Änderungen im Spiel mit sich bringt, die alle von der Community selbst getestet wurden. Der Mitentwickler und Publisher gab außerdem bekannt, dass der Titel bis heute mehr als 1,5 Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Der neue Patch von Streets of Rage 4 bringt Verbesserungen und Fehlerbehebungen für das Spiel, darunter auch

  • Specials und Start-Move können alle Hit-stun-Zustände unterbrechen
  • Axel wurde verbessert, mit einem schnelleren Bewegungstempo und weniger Erholungszeit zwischen seinen Moves und Attacken
  • Cherry wurde ebenfalls verbessert, ihr Flying Punch aus Combos ist jetzt völlig unbesiegbar

Die vollständigen Patch-Infos gibt es hier.

„Mit den durchweg positiven Rückmeldungen zu Streets of Rage 4 könnten wir nicht glücklicher sein. Wir danken den Fans, die das Spiel vom ersten Tag an unterstützt haben – viele der Updates im Patch erhöhen den Wiederspielwert für die Leute, die von Anfang an dabei waren‟, erklärt Cyrille Imbert, Executive Producer von Streets of Rage 4. „Zusätzliche Updates sind derzeit in Produktion und wir werden schon bald mehr darüber berichten können.‟

Streets of Rage 4 ist die 2020er-Wiederbelebung der klassischen Beat em’ up-Serie, die im Frühjahr dieses Jahres auf PC, Xbox One, Nintendo Switch und PlayStation 4 erschienen ist. Nachdem  25 Jahre lang kein neuer Teil veröffentlicht wurde, brachte “Streets of Rage 4” die Serie in die Neuzeit zurück und wurde bei ihrer Einführung von Kritikern gelobt. Der Titel enthält neue und wiederkehrende Kämpfer, stilvolle handgezeichnete Grafiken, brandneue Kampffähigkeiten und -mechaniken, Freischaltungen für Retro-Pixel-Charaktere und einen Soundtrack als Hommage an den Sound und den Stil, der die Originalspiele seinerzeit so beliebt machte.

Heavy Music, schnelle Bikes und Sport sowieso – da ich auch im Jahre des Herren 1986 geboren wurde und da auch der NES in Europa das Licht erblickte, war die Konsequenz des Zockens logisch. Da ich auch an verbaler Inkontinenz leide, sind PixelCritics sowie earshot.at perfekte Orte um mein Interesse am Journalismus auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?