Suicide Squad: Kill the Justice League – Leak enthüllt Battle Pass, In-Game Store, Cross-Play und mehr

Suicide Squad: Kill the Justice League - keyart

Seit seiner Ankündigung wurde Suicide Squad: Kill the Justice League von Rocksteady und WB Games als Koop-Titel gepusht, und obwohl bestätigt wurde, dass das gesamte Spiel im Alleingang spielbar sein wird, gab es zunehmend Bedenken darüber, was für ein Erlebnis es sein wird und ob es in die gleichen Fallen tappen wird wie Marvel’s Avengers und Gotham Knights, beides Superhelden-Titel, die einen ähnlichen Ansatz verfolgen.

Während das endgültige Urteil natürlich erst gefällt werden kann, wenn die Leute Zeit hatten, das Spiel selbst zu spielen und zu verdauen, ist ein neues Leck aufgetaucht, das dich vielleicht nicht unbedingt mit Zuversicht erfüllt, wenn du dem Spiel skeptisch gegenüberstehst.

Ein neues Bild aus dem Spiel wurde kürzlich auf 4chan gepostet (via MP1st), das den Menübildschirm des Spiels zeigt – und hier gibt es eine Menge Dinge, die den Eindruck erwecken, dass Suicide Squad: Kill the Justice League ein monetarisierungslastiger Service-Titel sein wird. Vor allem die Registerkarte „Battle Pass“ im Menü selbst dürfte einige überraschen – bis zu diesem Zeitpunkt gab es keine Hinweise darauf, dass es für Suicide Squad einen Battle Pass geben würde.

INTERESSANT:  Hogwarts Legacy: bietet über 100 Nebenquests, die die Hauptkampagne beeinflussen

Zusätzlich gibt es im Menü auch einen „Store“-Reiter, der auf Käufe im Spiel hinweist (was zumindest nicht allzu überraschend ist), einen Reiter für „Socials“ und eine Option für etwas, das „Message of the Day“ genannt wird, was möglicherweise mit täglichen Herausforderungen oder so etwas in der Art zu tun haben könnte. Mehrere Spielwährungen werden auch oben auf dem Charakterbildschirm angezeigt.

Interessanterweise scheint der Charakterbildschirm auch zu bestätigen, dass das Spiel Unterstützung für Cross-Play bieten wird. Die vier spielbaren Charaktere sind auf dem Bildschirm zu sehen, wobei Captain Boomerang im Gegensatz zu den anderen drei das PlayStation-Symbol neben sich hat.

VGC hat die Echtheit des durchgesickerten Bildes in seinem eigenen Bericht bestätigt. Die Website behauptet, der Screenshot stamme aus einer aktuellen Testversion des Spiels. Die Währungen, die auf dem Charakterbildschirm zu sehen sind, sind Erfahrungspunkte für jeden der vier spielbaren Charaktere, die zum Aufrüsten und Anpassen ihrer Fähigkeiten verwendet werden. Der Bericht behauptet auch, dass sich der Battle Pass auf kosmetische Gegenstände wie Charakter-Skins konzentrieren wird.

INTERESSANT:  NBA 2K23: Season 4 - Die Jagd nach dem Legenden-Status beginnt diese Woche

Es wurde kürzlich bestätigt, dass Suicide Squad: Kill the Justice League am 26. Mai auf den Markt kommen wird, so dass wir hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft mehr konkrete Details dazu erfahren werden. Das Spiel wird für PS5, Xbox Series X/S und PC erscheinen.

Seitdem ich zum ersten Mal einen Controller in der Hand hielt wusste ich, dass dies eine Freundschaft fürs Leben wird. Bis heute ist der digitale Sport für mich fixer Bestandteil meiner Freizeit. Mit AustriaGaming ist er sogar zum Teil zur Berufung geworden. Favorisierte Spiele sind für mich aus dem Genre Horror, SciFi und RPG mit viel geschichtlichem Tiefgang. Gerade innovative und alternative Games ziehen mich öfters in den Bann.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x