Search
Generic filters

Suicide Squad: Kill the Justice League – wurde angeblich auf 2023 verschoben

Suicide Squad: Kill the Justice League - keyart

Als Suicide Squad: Kill the Justice League im Jahr 2020 enthüllt wurde, sagte Publisher WB Games, dass das Open-World-Action-Adventure irgendwann im Jahr 2022 auf den Markt kommen würde, und bis zur jüngsten Gameplay-Präsentation bei den The Game Awards im Dezember hielt man sich an dieses Zeitfenster. Es scheint jedoch, dass sich das Spiel intern verzögert haben könnte.

Jason Schreier von Bloomberg hat kürzlich einen Bericht veröffentlicht, in dem er behauptet, dass Rocksteadys kommendes Spiel nach Angaben von Personen, die mit der Entwicklung vertraut sind“, auf 2023 verschoben wurde. In dem Bericht wird nicht näher auf die Gründe für die Verzögerung eingegangen, aber man kann davon ausgehen, dass das Spiel einfach mehr Zeit braucht, vor allem, weil COVID-bedingte Produktionshürden ein Faktor sind.

WB Games hat jedoch noch andere große Veröffentlichungen für 2022 geplant. Jason Kilar, CEO von Warner Media, hat kürzlich bekräftigt, dass sowohl Gotham Knights als auch Hogwarts Legacy in diesem Jahr erscheinen werden. In der Zwischenzeit soll LEGO Star Wars: The Skywalker Saga ebenfalls im April erscheinen.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x