Search
Generic filters
Swords of Legends Online: Fuchsmagier Artwork

Swords of Legends Online

PC

Swords of Legends Online: Neue, mystische Klasse – die Fuchsmagier halten mit Update 2.0 Einzug

Swords of Legends Online: Fuchsmagier Artwork

Für das MMORPG Swords of Legends Online (SOLO) von Publisher Gameforge kommt am 24. Februar 2022 mit Update 2.0: The Firestone Legacy die bisher größte Erweiterung. Das Update beschert den Spielern vollkommen kostenlos jede Menge Neuerungen und läutet zeitgleich die Umstellung auf Free-to-play ein. Im Vorfeld des näher rückenden Release-Termins stellt Gameforge die beiden neuen Klassen im Detail vor. Im Folgenden findet ihr alle Details zu den mystischen Fuchsmagiern.

Dank ihrer Verbundenheit mit der Natur und den Geistern sind die Fuchsmagier sehr vielseitige Helden mit besonderem Fokus auf Heilung und Schaden über Zeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Rolle: Fernkampf-DPS und Unterstützung
  • Waffe: Zwillingszweig
  • Klassengebiet: Paradies der schneienden Blüten

Die Töchter des Blumenpalasts wandeln auf der Schwelle zwischen den Welten. Durch das Blut des Feuerstein-Clans und der Geisterfüchse, das in ihren Adern fließt, erscheinen sie wie eine Mischung aus Fuchs und Mensch. Aufgrund ihrer Blutlinie und Kultivierungspraktiken ist ihre physische Entwicklung so sehr verlangsamt, dass die meisten von ihnen nie vollständig zur Frau heranreifen. Doch nur Narren lassen sich von ihrem zerbrechlichen, jugendlichen Äußeren täuschen, denn sie verfügen über große Macht!

Klassenübersicht 

Fuchsmagier sind ausgesprochen naturverbunden. Zu ihrer Kultivierung vergraben sie Feuersteine in der Erde und platzieren exotische Samen darüber. Die Pflanzen, die daraus erwachsen, sind voller Seelenkraft. Diese ermöglicht den Fuchsmagiern, ihre eigene Seelenkraft sowie die Barriere um den Blumenpalast zu verstärken. Durch aufmerksames Studium des Lebenszyklus dieser Pflanzen lernen sie die hohe Kunst der Selbstkultivierung, mit der sie ihre magischen Fertigkeiten weiter verbessern.

INTERESSANT:  FIFA 22: CrossPlay für PS5, Xbox Series X/S und Stadia angekündigt

Auch im Kampf sind Fuchsmagier sehr vielseitig. Als Waffe verwenden sie mit Blut genährte Zwillingszweige, deren aus Blumen und Gräsern gewonnenes Gift die Feinde erst in den Wahnsinn treibt und schließlich tötet. Zusätzlich nutzen Fuchsmagier die Lebenskraft der Natur, um ihre Verbündeten zu heilen.

Hintergrund zum Fuchsmagier 

Vor 500 Jahren trank im Königreich Qingqiu ein seltener violetter Geisterfuchs den Nektar mystischer Blumen, die von der Blumengöttin Nüluo selbst gepflanzt worden waren. So erhielt dieser Fuchs einen mächtigen Segen, durch den er eine enge Verbindung zu den Pflanzen seines Lebensraums entwickelte. Nüluo sah in dem Fuchs großes Potenzial und so gab sie ihm ein Mantra aus acht Zeichen, das ihm helfen sollte, den Segen besser zu verstehen. Durch das Studium dieses Mantras erlernte der Fuchs mehrere Zauber und entfesselte schließlich seine wahre Macht. Seit Hunderten von Jahren geben die Nachkommen dieses Fuchses die Zauber an die nächste Generation weiter, wodurch sie immer weiter verfeinert wurden.

400 Jahre später wurde eine Nachkommin namens Jangze in den Clan der Geisterfüchse geboren. Ihre Kraft stellte die ihrer Schwestern weit in den Schatten. Trotz ihrer bereits beeindruckenden Fähigkeiten entschied Jangze, nach Blumen zu suchen, die den Nektar von Nüluo enthielten, um ihren Clan zu stärken. In den Bergen um Jiangdu wurde sie schließlich fündig. Sie trank den Blumennektar und erlangte den Segen der Göttin.

INTERESSANT:  Century: Age of Ashes - Trailer zeigt die kommende Karte

Die Jahre zogen ins Land und schließlich fand der Clan, dessen Angehörige über die Jahre mehr und mehr menschliche Züge entwickelten, ein Zuhause. Dort konnten sich die Geisterfüchse ganz ihren Studien widmen und ihren Bund mit der Natur stärken. Doch als die letzte Dynastie zu Ende ging, entbrannte ein großer Krieg mit den Dämonen. Jangze war gezwungen, ihren Clan umzusiedeln. Letztlich wurden die Geisterfüchse vom Feuerstein-Clan aufgenommen. Jangze heiratete Jiang Zhenyan, den Anführer des Feuerstein-Clans, und schmiedete so einen Bund zwischen den beiden Völkern. Man brachte sich gegenseitig uralte Techniken bei, sodass beide Clans von diesem Bündnis profitierten. Schließlich errichteten sie den Blumenpalast und der erste Fuchsmagier – halb Mensch, halb Fuchs –, der noch mächtiger war als seine Ahnen, wurde geboren.

Der Fuchsmagier ist einer von zwei neuen Klassen, die mit Update 2.0 veröffentlicht werden. Auf der Community-Seite von SOLO findet ihr weitere Informationen zu den beiden neuen Klassen.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x