System Shock: Remake verzögert sich ins Jahr 2023

System Shock: Keyart

Das System Shock Remake von Nightdive Studios ist immer noch nicht erschienen, obwohl auf der Gamescom 2022 ein neuer Trailer gezeigt wurde. Die Veröffentlichung ist für dieses Jahr geplant, aber der Entwickler und der Publisher Prime Matter haben keine Updates angeboten.

Leider scheint es so, als würde sich das Remake verzögern, wenn man dem Steam-Listing Glauben schenken darf. Wie Wario64 auf Twitter herausgefunden hat, wird das Remake nun offenbar im März 2023 erscheinen. Nightdive hat sich dazu nicht offiziell geäußert, aber es ist unwahrscheinlich, dass es sich um einen Fehler handelt.

Es kann sein, dass die Konsolenversionen zuerst erscheinen, während die PC-Version nach hinten verschoben wird. Larry Kuperman, Director of Business Development bei Nightdive, sagte jedoch zuvor, dass die PC-Version kurz vor der Fertigstellung stehe, was also eher unwahrscheinlich ist.

Das ursprünglich im November 2015 angekündigte Remake von System Shock wurde mehrfach verschoben, unter anderem im Februar 2018. Derzeit ist es für Xbox Series X/S, PS4, PS5, Xbox One und PC geplant.

Seitdem ich zum ersten Mal einen Controller in der Hand hielt wusste ich, dass dies eine Freundschaft fürs Leben wird. Bis heute ist der digitale Sport für mich fixer Bestandteil meiner Freizeit. Mit AustriaGaming ist er sogar zum Teil zur Berufung geworden. Favorisierte Spiele sind für mich aus dem Genre Horror, SciFi und RPG mit viel geschichtlichem Tiefgang. Gerade innovative und alternative Games ziehen mich öfters in den Bann.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x