Search
Generic filters

Tails of Iron: ab sofort erhältlich

Tails of Iron: KeyArt

Das mit Spannung erwartete Action-Adventure-RPG Tails of Iron ist ab sofort für PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One, Nintendo Switch und PC erhältlich. Eine trügerisch schöne, von Hand gezeichnete Welt, Kämpfe gegen die übergroßen Generäle des Frosch-Clans und ein gnadenloser Konflikt zwischen Nagern und Amphibien warten auf die Spieler – während sie der ikonischen Erzählstimme von Doug Cockle (Geralt von Riva aus der The Witcher Reihe) lauschen.

Die Next-Gen Versionen von Tails of Iron erfahren weitere Verbesserungen und profitieren von nativer 4K-Unterstützung bei 60fps sowie den adaptiven Triggern des DualSense Controllers, die jedes Blocken, Parieren und Aufladen von Waffen verstärken und die Kämpfe noch immersiver wirken lassen.

Tails of Iron, von Indie-Entwickler Odd Bug Studio und Publisher United Label, erzählt die Geschichte von Redgi. Der Erbe des Rattenthrons begibt sich auf eine gefährliche Reise, um sein Königreich von dem gnadenlosen Frosch-Clan zu befreien. Der schaurige Launch-Trailer zeigt, dass Spieler einen eisernen Willen benötigen, wenn sie ihre Brüder retten und dem Land Frieden bringen wollen.

INTERESSANT:  Monster Hunter Rise: Umfrage zu Switch-PC Cross-Play und Cross-Progression gestartet

 Von Froschzombies bis hin zu gigantischen Maden – und allem, was es sonst noch so gibt – steckt das Königreich voller Gefahren. Durch den Einsatz verschiedener tödlicher Fähigkeiten, darunter Konter, Fernkampfangriffe und schaurige Exekutionen, können Spieler siegreich aus den Kämpfen hervorgehen. Um gegen die Vielzahl an Bossen, die stets eine eigene Herausforderung bieten, eine Chance zu haben, steht den angehenden Helden eine Fülle an Waffen und Ausrüstungen mit unterschiedlichen Eigenschaften zur Verfügung. Rüstung bietet zwar einen besseren Schutz, doch ist es ratsam, dafür die Ausweichrolle zu verlangsamen? Eine Axt richtet zwar größeren Schaden an, doch ein leichter Speer ist schneller und besitzt eine größere Reichweite.

Lead Character and Animation Artist Daniel Robinson wurde durch die Persönlichkeiten seiner Hausratten zu Tails of Iron inspiriert – leider erlebte keine der Ratten die Fertigstellung des Spiels. „Während der Entwicklung waren die Ratten immer für mich da, gaben mir Kraft und entfachten meine Kreativität. Redgi ist der Hauptcharakter, weil er der Mutigste und Loyalste der Rattenmeute war. Die anderen Charaktere basieren auf Redgis Brüdern“, so Daniel Robinson. Robinson möchte außerdem die gesellschaftliche Wahrnehmung von Ratten verändern. „Ich wollte unbedingt ein Spiel über Ratten machen, weil sie in unserer Gesellschaft und den Medien so negativ dargestellt werden. Doch Ratten sind die treuesten und liebevollsten Geschöpfe überhaupt“, erklärt Robinson.

INTERESSANT:  Riders Republic: PC Play Day startet nächste Woche
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von PixelCritics habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?