The Callisto Protocol: so viel Speicherplatz müsst ihr auf eurer PS5 einplanen

The Callisto Protocol: Screenshot

The Callisto Protocol erscheint diesen Freitag, und die Rezensionen werden am selben Tag veröffentlicht. Auf dem PC ist der Survival-Horror 75 GB groß, aber wie sieht es auf der PS5 aus? PlayStation Game Size berichtet, dass die PS5-Version etwa 42,794 GB groß ist, und dass die Vorab-Downloads heute online gehen.

Derselbe Twitter-Account berichtet auch von einem Update, das etwa 11,5 GB groß ist. Man könnte meinen, dass dies die Gesamtgröße des Downloads erhöht, aber das ist nicht der Fall. Mit dem Update beträgt die neue Download-Größe nun 43,005 GB. Die PS4-Version erhielt letzte Woche ein 26,9 GB großes Update, also könnte es sich durchaus um das Day-One-Update handeln.

The Callisto Protocol erscheint am 2. Dezember für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und PC und wird von den Striking Distance Studios entwickelt, bei denen Dead Space-Mitschöpfer Glen A. Schofield das Ruder in der Hand hält. Es geht um das Black Iron Prison auf Callisto, das von einer Katastrophe und dem Ausbruch schrecklicher Kreaturen heimgesucht wird. In der Rolle des Gefangenen Jacob Lee müssen die Spieler fliehen, doch eine tiefere Verschwörung scheint im Gange zu sein.

Angebot
The Callisto Protocol (Day One Edition, 100% uncut) - [PlayStation 5]
The Callisto Protocol (Day One Edition, 100% uncut) - [PlayStation 5]
Exklusive Inhalte: Charakter- & Waffenskin "Retro Häftling" (code in the box); Lüfte die Geheimnisse der United Jupiter Company, jetzt bist du am Controller àHFàGL!
69,99 EUR −20,00 EUR 49,99 EUR
Angebot
The Callisto Protocol (Day One Edition, 100% uncut) - [Xbox Series X|S]
The Callisto Protocol (Day One Edition, 100% uncut) - [Xbox Series X|S]
Exklusive Inhalte: Charakter- & Waffenskin "Retro Häftling" (code in the box); Lüfte die Geheimnisse der United Jupiter Company, jetzt bist du am Controller àHFàGL!
69,99 EUR −20,00 EUR 49,99 EUR
Heavy Music, schnelle Bikes und Sport sowieso – da ich auch im Jahre des Herren 1986 geboren wurde und da auch der NES in Europa das Licht erblickte, war die Konsequenz des Zockens logisch. Da ich auch an verbaler Inkontinenz leide, sind PixelCritics sowie earshot.at perfekte Orte um mein Interesse am Journalismus auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x