The Dark Pictures: Switchback VR – für PlayStation VR2 angekündigt, erstes Gameplay enthüllt

The Dark Pictures: Switchback VR - Art

Sony hat angekündigt, dass PlayStation VR2 am 22. Februar 2023 auf den Markt kommt. Während es verschiedene Launch-Titel wie Horizon Call of the Mountain geben wird, kommen einige andere erst nach dem Debüt des Headsets. Dazu gehört The Dark Pictures: Switchback VR, ein Rail-Shooter von dem Team hinter Until Dawn: Rush of Blood.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Titel spielt im Universum von The Dark Pictures Anthology und bietet Spielern eine Achterbahn mit zwei Pistolen und mehreren Pfaden. Neben ikonischen Schauplätzen aus verschiedenen Spielen der Serie wie Man of Medan, Little Hope und House of Ashes müssen sich die Spieler auch mit bekannten Bedrohungen auseinandersetzen. The Dark Pictures Anthology: The Devil in Me“ ist ebenfalls enthalten, und die Spieler erfahren mehr darüber, wie die Fahrt mit den einzelnen Welten zusammenhängt.

Neben realistischen Stößen und Stürzen durch haptisches Feedback wird das Gefühl für jede Waffe durch die adaptiven Trigger verbessert. Zu den weiteren coolen Features gehören Feinde, die sich bewegen, wenn man blinzelt, wobei das Eye-Tracking des Headsets genutzt wird, und 3D-Audio für gruseliges Geflüster.

The Dark Pictures: Switchback VR kommt im Frühjahr 2023 auf den Markt.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x