The Elder Scrolls Online: Bretonen

The Elder Scrolls Online

PC PS4 PS5 XSX Xbox One
Jetzt Kaufen

The Elder Scrolls Online: Infografik zeigt den optimalen Weg durch das Spiel

The Elder Scrolls Online: Bretonen

Obwohl man in The Elder Scrolls Online die Kapitel in beliebiger Reihenfolge durchspielen kann, können acht Jahre Inhalt ziemlich verwirrend werden, wenn man sie nicht linear spielt. Das hat einen Fan dazu veranlasst, eine nützliche Infografik zusammenzustellen, die zeigt, wie man die Geschichte am besten durchspielt. Als One Tamriel für The Elder Scrolls Online veröffentlicht wurde, öffnete es das Spiel, da die Spieler nicht mehr an die Wahl ihrer Fraktion gebunden waren. Sie konnten jede beliebige Quest annehmen und jedes Gebiet in beliebiger Reihenfolge erkunden.

Diese Design-Philosophie zog sich durch alle zukünftigen DLCs und Kapitel in The Elder Scrolls Online, und obwohl dieser Ansatz für neue Spieler, die sich ihren Freunden anschließen wollen, praktisch ist, bringt er die Geschichte doch erheblich durcheinander. Der Orsinium-DLC leitet beispielsweise einen Handlungsbogen ein, der sich durch das Morrowind-Kapitel, über den Clockwork City-DLC und bis zum Finale von Summerset zieht. Die Spieler können in Summerset beginnen, und nichts hindert sie daran, aber sie könnten mehrere Kontinuitätsfehler finden, sobald sie einen Fuß auf Vvardenfell setzen.

Für Elder-Scrolls-Fans, die die gesamte Geschichte von The Elder Scrolls Online in der vorgesehenen Reihenfolge erleben wollen, hat Jad11Mumbler eine äußerst praktische Tabelle erstellt, die zeigt, wie die Inhalte des Spiels über die Inhaltsupdates verteilt wurden. Von One Tamriel bis High Isle umfasst die Infografik sogar Nebeninhalte, die in den Schlachtzügen und Dungeons von The Elder Scrolls Online zu finden sind. Vielen Dank dafür!

INTERESSANT:  World of Warcraft: Änderung der Drop-Rate für eines der seltensten Reittiere angekündigt

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.redditmedia.com zu laden.

Inhalt laden

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x