Search
Generic filters

The Last of Us: ist das Remake reine Geldmacherei?

The Last of Us: Screen

Naughty Dogs The Last of Us Part 1 wurde schließlich auf dem Summer Game Fest Showcase letzten Monat angekündigt und beendete damit monatelange Gerüchte. Während sich einige darauf freuen, die Reise von Joel und Ellie mit verbesserter Grafik und Steuerung erneut zu erleben, sind andere weniger begeistert (und das nicht ohne Grund).

Der Animator Robert Morrison wies auf Twitter Behauptungen zurück, das Remake sei „nur eine Geldmacherei“. Er bemerkte: „Tatsächlich ist es das am sorgfältigsten aufgebaute und ausgearbeitete Projekt, das ich in meiner gesamten Karriere gesehen habe oder an dem ich beteiligt war. Das höchste Maß an Sorgfalt und Liebe zum Detail, das möglich ist.“ Das kann man an der visuellen Front sicherlich nicht leugnen, ob es nun die erhöhten Details oder das native 4K/60 FPS-Gameplay sind.

Ob es sich „lohnt“, das Spiel zu kaufen oder nicht, ist subjektiv, was Morrison auch in einem Folge-Tweet diskutierte. „Der Preis des Spiels liegt außerhalb meiner Kontrolle und der Wert ist subjektiv für jeden Einzelnen. Ihr könnt selbst entscheiden, ob ihr es haben wollt oder nicht. Ich will damit nur sagen, dass ich Ehrfurcht vor der Arbeit habe, die eine erstaunliche Gruppe von Leuten an diesem Projekt geleistet hat. Es wurde eine enorme Menge an Leidenschaft hineingesteckt.

Ein Grund für die Entscheidung von Naughty Dog, das erste Spiel neu aufzulegen, soll laut Jason Schreier von Bloomberg im MinnMax-Podcast auch darin liegen, dass sich die anderen Projekte des Unternehmens zu diesem Zeitpunkt noch in der Vorproduktion befanden. Berichten zufolge bietet es einem Großteil des Studios eine Beschäftigung, während es sich gleichzeitig mit der Konsolenhardware „vertraut“ macht.

INTERESSANT:  Xenoblade Chronicles 3 im Test: der beste Teil der Serie?

The Last of Us Part 1 erscheint am 2. September für PS5, eine PC-Version ist ebenfalls in Arbeit.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Klar ist es Geldmacherei, was sonst. Sicher sieht es besser aus, aber ist das zwingend notwendig? Das Spiel war auch so schon ein Hit!

1
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x