The Witcher: Remake wird im Gegensatz zum Original eine Open World bieten

The Witcher: News Bild

CD Projekt RED hat vor kurzem bekannt gegeben, dass ein Remake des ursprünglichen The Witcher-Titels in Zusammenarbeit mit Fool’s Theory, einem neu gegründeten Third-Party-Studio, das von ehemaligen Witcher-Entwicklern geleitet wird, in Entwicklung ist. Bisher gibt es nur wenige Details zu dem Spiel (obwohl wir wissen, dass es mit der Unreal Engine 5 entwickelt wird, ähnlich wie The Witcher 4), aber CDPR hat jetzt einen interessanten neuen Leckerbissen über das Spiel veröffentlicht.

In seinem letzten Quartalsbericht zeigt CD Projekt RED eine Folie, die dem Remake gewidmet ist, und obwohl sie nicht viele Details verrät, nennt sie das Spiel eine moderne Neuinterpretation des Action-RPGs aus dem Jahr 2007 und bezeichnet es als ein storygetriebenes Einzelspieler-RPG mit offener Welt. Das ist insofern von Bedeutung, da das ursprüngliche The Witcher kein Open-World-Spiel war – die Serie hat die Open-World-Struktur erst in The Witcher 3 von 2015 eingeführt.

Neben dem The Witcher Remake hat CD Projekt RED eine Reihe weiterer Witcher-Projekte in Arbeit, darunter eine neue Haupttrilogie, während The Molasses Flood mit Project Sirius an einer „innovativen Interpretation“ des Universums arbeitet.

Am 14. Dezember wird The Witcher 3: Wild Hunt auch für PS5 und Xbox Series X/S erscheinen.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x