Thrustmaster T128 Racing Wheel ab sofort erhältlich

Thrustmaster: T128 Racing Wheel

Auf dem Pariser Autosalon 2022 hat der französische Hardwarehersteller Thrustmaster sein neues Force Feedback-Rennlenkrad vorgestellt. Es ist der perfekte Begleiter für Spieler, die ihre ersten Runden in der Welt der Racing-Sims drehen wollen.

Das T128 verfügt über dieselbe HYBRID DRIVE-Technologie der nächsten Generation wie sein großer Bruder, das T248. Es verwendet einen kombinierten Riemen- und Zahnradmechanismus für eine Force-Feedback-Leistung, die 20% stärker ist als bei den früheren T150- und TMX-Rennlenkrädern von Thrustmaster. Mit realistischem Force Feedback, einer 4-farbigen LED-Motordrehzahlanzeige sowie Schaltwippen und Pedalen mit hochpräziser Magnettechnologie ausgestattet, liefert das T128 eine unschlagbare Leistung. Beim Einstieg in die Welt des Sim-Racings macht das T128 den entscheidenden Unterschied.

Das speziell zur Förderung des eigenen Könnens als Rennfahrer entwickelte T128 ist in zwei verschiedenen Versionen erhältlich: Eine offiziell lizenzierte Version für Xbox Series X|S und Xbox One und eine weitere offiziell lizenzierte Version für PlayStation 5 und PlayStation 4. Beide Versionen sind auch mit dem PC kompatibel und bieten Nutzern endlose Möglichkeiten, ihre Fähigkeiten noch weiter zu verfeinern.

ERWECKE DEINEN RENNFAHRERINSTINKT

Das T128 vereint eine geballte Ladung an Thrustmasters Spitzentechnologien in einem erschwinglichen und vielseitigen Rennlenkrad, das in puncto Performance keine Kompromisse eingeht und neuen Fahrern ein wahrhaft beeindruckendes Fahrerlebnis bietet.

  • Immersives Force Feedback mit “HYBRID DRIVE”

Das T128 hebt sich durch sein neuartiges Hybrid-Antriebssystem, das erstmals im T248 zum Einsatz kam, von den Thrustmaster-Rennlenkrädern T150 und TMX ab und bietet 20% mehr Leistung.

Sämtliche Eigenschaften der Rennstrecken können dank des über das Lenkrad übertragene Feedback noch intensiver wahrgenommen werden: Unebenheiten und Stöße, Geschwindigkeitseffekte, Fahrbahnbeschaffenheit, Verlust der Reifenhaftung und vieles mehr. Das ebenso aufregende wie realistische Feedback hilft Spielern bei der Optimierung ihrer Fahrlinien. Kurven können so besser gemeistert werden, was sich auf das eigene rennfahrerische Können positiv auswirkt.

INTERESSANT:  Black Friday und Cyber Monday: Rabatte auf Xbox Series S und mehr

Da jedes zusätzliche Gewicht die Leistung beeinträchtigt, ist der Lenkradkranz des T128 extrem leicht. So profitieren Nutzer bestmöglich vom kraftvollen Force Feedback und können in jeder Situation entsprechend reagieren.

  • E.A.R.T-Magnettechnologie (mit Hall-Effekt-Sensoren)

Diese Technologie, die in zwei Gameplay-Schlüsselelemente integriert ist, dient dazu, die Fahrpräzision in allen Spielen zu verbessern. Tote Zonen werden eliminiert und eine mögliche zeitbedingte Verringerung der Präzision dank des zertifizierten reibungslosen Systems verhindert.

– Die magnetischen Schaltwippen des T128 ermöglichen blitzschnelle Schaltvorgänge mit einer eindeutigen und präzisen Auslösung (Reaktionszeit von 30 Millisekunden) für kompetitive Leistungen und zur Vermeidung von Fahrfehlern. Diese kontaktlose Magnettechnologie verlängert zudem die Lebensdauer der Schaltwippen, deren Sounddesign außerdem für eine unauffälligere Bedienung überarbeitet wurde.

– Das T2PM-Pedalset mit zwei Pedalen ist ebenfalls mit derselben Magnettechnologie ausgestattet und ermöglicht schnelles Beschleunigen und gut dosiertes Bremsen.

  • LED-Anzeige der Motordrehzahl

Im oberen zentralen Bereich des Lenkrads befindet sich eine 4-farbige LED-Lichtleiste, welche die Motordrehzahl des Fahrzeugs in Echtzeit anzeigt, die direkt vom Spiel per Telemetrie[2] übertragen wird. Die LEDs blinken, wenn es an der Zeit ist, in einen höheren Gang zu schalten.

Mit diesen markanten LEDs können die Spieler die Motordrehzahl zur Optimierung der Schaltvorgänge überwachen, ohne die Augen von der Straße nehmen zu müssen, was einen enormen Vorteil bietet.

  • Modernes, vielseitiges Design
INTERESSANT:  Hogwarts Legacy: Professor für Verteidigung gegen die dunklen Künste enthüllt

Der perfekt gerundete Lenkradkranz passt seinen Rotationswinkel zwischen 270° und 900° automatisch an den im Spiel verwendeten Fahrzeugtyp an und ermöglicht so ein an alle Fahrzeugstile angepasstes Fahren (GT, Rallye, F1, Trucks, etc.). Dank der umfassenden Bedienoberfläche mit 13 Aktionstasten ist die Verwendung eines Gamepads überflüssig – sogar für die Navigation durch die Spielmenüs.

  • Zugriff auf den Xbox Game Pass Ultimate-Service

Die Xbox/PC-Version des T128 enthält ein einmonatiges kostenloses Abonnement für den Xbox Game Pass Ultimate-Service[3]. Benutzer können Dutzende beliebter Renn- und Sim-Racing-Games kostenlos spielen, die mit dem T128 auf Xbox und PC kompatibel sind, um sofort mit einem wirklich beeindruckenden Fahrerlebnis loszulegen.

  • Zwei Versionen, offiziell lizenziert für Next-Gen-Konsolen und kompatibel mit PC

Offiziell anerkannt als ein Rennlenkrad der nächsten Generation, das für die neuesten Spielkonsolen entwickelt und entworfen wurde, ist das T128 in zwei verschiedenen Versionen erhältlich:

– Offiziell lizenziert für Xbox Series X|S und Xbox One und kompatibel mit PC

– Offiziell lizenziert für PlayStation 5 und PlayStation 4 und kompatibel mit PC

Verfügbarkeit und Preise

Das T128 (Rennlenkrad und Pedalset) ist ab sofort mit einer UVP von 199,99 € in den folgenden Regionen erhältlich:

Xbox/PC-Version:

  • Europa + Vereinigte Staaten + Kanada + Australien + Asien (außer China) + Brasilien: 17. Oktober 2022
  • Rest der Welt: ab November

PlayStation/PC-Version:

  • Europa + Vereinigte Staaten + Kanada + Australien: 27. Oktober 2022; Vorbestellungen: 17. Oktober 2022
  • Rest der Welt: ab November
Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x