Search
Generic filters

V Rising: erreicht weiteren Meilenstein

V Rising: Art

Entwickler Stunlock Studios hat einen neuen Meilenstein für V Rising bekannt gegeben. Das Open-World-Survival-Spiel hat nun den Meilenstein von 2 Millionen Verkäufen erreicht, nachdem es einen Monat lang im Early Access war.

In V Rising schlüpfen die Spieler in die Rolle eines neu erweckten Vampirs auf dem Kontinent Vardoran. Die Spieler können sich von Blut ernähren, um neue Kräfte zu erlangen, und an PvE- und PvP-Inhalten im düsteren Fantasy-Setting von V Rising teilnehmen.

V Rising hatte bereits im Mai den Meilenstein von 1 Million Exemplaren erreicht, was mit einem Update des Spiels zusammenfiel, das einen Offline-Modus mitbrachte. Vor dem Update konnte V Rising nicht ohne eine permanente Internetverbindung gespielt werden. Das Update fügte den Offline-Modus durch die Hinzufügung des LAN-Modus hinzu.

Bereits im Mai gab das Studio bekannt, dass es sich auf die Behebung von Fehlern, das Balancing des Spiels und die Optimierung der Server von V Rising konzentriert, anstatt an einem größeren Inhaltsupdate für das Spiel zu arbeiten, das für einen späteren Zeitpunkt geplant ist.

INTERESSANT:  eFootball: Season 2 in vollem Gange und mobile Version wird zu "eFootball 2022"

V Rising ist auf Steam erhältlich und befindet sich noch im Early Access. Das Studio hat erklärt, dass es plant, etwa 12 Monate im Early Access zu verbringen, aber ein endgültiges Veröffentlichungsdatum wurde noch nicht festgelegt.

 

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x