Valve enthüllt geplante Steam Deck Verbesserungen

Steam Deck: Bild

Zwei der Steam Deck-Designer von Valve haben die Spieler über einige der geplanten Updates für das Handheld aufgeklärt. Das Steam Deck kam Anfang des Jahres auf den Markt und ist seither eines der meistverkauften Gadgets.

Seit seiner Veröffentlichung im Februar dieses Jahres hat sich Valve verpflichtet, das Steam Deck zu optimieren, indem es kontinuierlich Updates für das Gerät veröffentlicht. Viele dieser Verbesserungen basierten auf dem Feedback der Benutzer und stellten sicher, dass beliebte Spiele wie Elden Ring auf dem tragbaren PC ordnungsgemäß laufen. Diese reichen von Updates, die für alle empfohlen werden, bis hin zu Updates, mit denen Nutzer experimentelle Funktionen ausprobieren können, die sich noch in der Entwicklung befinden.

In einem Interview mit The Verge sprachen die Steam Deck-Designer Lawrence Yang und Pierre-Loup Griffais darüber, was die zukünftige Unterstützung für das Steam Deck beinhalten wird. In Bezug auf Software-Updates außerhalb von Fehlerbehebungen gehören zu den vorrangigen Funktionen mehr Audio-Optionen, verbesserte Cloud-Synchronisation und die Möglichkeit, dass Benutzer ihre Leistungsprofile teilen. Was Hardware-Fixes betrifft, so werden zukünftige Geräte einen leichter austauschbaren Akku enthalten, um Reparaturen zu vereinfachen. Der Akku des Steam Decks ist absichtlich so konstruiert, dass er nicht verrutscht und das Gerät in ein „Steam Deck Maraca“ verwandelt, wie Yang es nennt. Ein ähnlicher Ansatz zur Erleichterung von Steam Deck-Reparaturen gilt für die Kühllüfter, von denen einige dafür bekannt waren, dass sie ein heulendes Geräusch erzeugen.

Bei zukünftigen Steam Deck-Modellen haben verbesserte Bildschirme und Akkulaufzeiten weiterhin Priorität. Griffais merkte an, dass es noch keine großen Bestrebungen gibt, die Leistung des Steam Decks zu verbessern, da ein einheitliches Leistungsniveau für alle Steam Decks „von großem Wert“ ist. Wenn es darum geht, die durch das Steam Deck eröffneten Spielmöglichkeiten weiterzuverfolgen, äußerte sich Yang begeistert von der Idee, das SteamOS 3 des Decks anderen Herstellern zur Verfügung zu stellen, damit diese auf dem aufbauen können, was Valve geschaffen hat. Obwohl das Steam Deck nach wie vor die Priorität von Valve ist, bekräftigt Yang, dass das Unternehmen daran interessiert ist, eine neue Iteration des Steam Controllers zu entwickeln, möglicherweise in Zusammenarbeit mit einem Drittunternehmen.

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x