Search
Generic filters

Vampire: The Masquerade – Swansong – Gameplay-Video gibt Einblicke in das Story-RPG

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Release des narrativen RPGs Vampire: The Masquerade – Swansong in rund zwei Monaten veröffentlichen NACON und Big Bad Wolf heute ein neues Gameplay-Video zum Spiel. In dem Video erfahren die Fans mehr über die beispiellose Krise, die die Vampirgesellschaft Bostons heimsucht und bekommen Eindrücke vom Beginn dieser Situation.

Mysteriöse Attentäter haben die Bostoner Camarilla angegriffen – einen Geheimbund, dem die meisten Vampire der Stadt angehören. Galeb Bazory, Emem Louis und Leysha werden von Hazel Iversen beauftragt, die Identität der Angreifer und die Motive für den Großangriff herauszufinden. Der Auftrag ist einfach: infiltrieren, nachforschen und Antworten finden, notfalls mit übernatürlichen Kräften.

In bester Detektivmanier besuchen Fans auf der Suche nach wertvollen Hinweisen verschiedene Orte, lösen Rätsel und interagieren mit einer Vielzahl von Charakteren, um im Spiel voranzukommen. Aber genau wie in narrativen RPGs, einem Genre, das Big Bad Wolf in The Council bereits erkundet hat, bietet auch Vampire: The Masquerade – Swansong eine Vielzahl von Gameplay-Mechaniken.

INTERESSANT:  343 Industries arbeitet an einem weiteren Halo Ableger

Jeder der drei Helden hat einen Charakterbogen, der vollständig angepasst werden kann. So ist es möglich, ein Experte im Reden und der Überredungskunst zu sein und andere zu dominieren, oder es können die eigenen technischen Fähigkeiten ausgebaut werden, um Computer und Schlösser zu knacken. Die Helden haben auch ihre eigenen Vampirkräfte: die Disziplinen. Leysha kann zum Beispiel mit „Verdunkelung“ ihre Anwesenheit verbergen, Emem nutzt „Geschwindigkeit“, um sonst unzugängliche Orte zu erreichen, und Galeb macht andere zu seiner Marionette, indem er „Beherrschung“ anwendet.

Vampire: The Masquerade - Swansong
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren

Einige besonders zwielichtige NPCs lösen Konfrontationen aus, Kämpfe in Form von Dialogen, in denen Fans die richtigen Argumente finden und Fertigkeiten und Disziplinen einsetzen müssen, um die andere Person zu überzeugen, ihre Geheimnisse preiszugeben.

Die intensive Nutzung vampirischer Kräfte hat jedoch auch einen hohen Preis: den Hunger nach Blut. Wenn einem der Helden das Blut ausgeht, übernimmt die innere Bestie die Kontrolle und wirkt sich direkt auf die Handlungsmöglichkeiten aus. Um dies zu verhindern, ist es möglich, einem Menschen aufzulauern und sich von seinem Blut zu ernähren. Allerdings ist es wichtig, dass diese Aktion im Verborgenen geschieht, um die Maskerade aufrechtzuerhalten, das Vampirgesetz, das die Existenz der Kreaturen der Nacht vor den Menschen verbirgt.

INTERESSANT:  Deliver us Mars: Erstes Entwicklertagebuch veröffentlicht

Das Spiel enthält zudem geskriptete Action-Sequenzen in bestimmten Situationen, in denen es essenziell ist, trotz Zeitdruck einen klaren Kopf zu behalten und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Vampire: The Masquerade – Swansong ist ein narratives Spiel mit mehreren Handlungssträngen, in dem bestimmte Entscheidungen das Schicksal der Helden und der Bostoner Vampirgemeinschaft dauerhaft beeinflussen.

Heavy Music, schnelle Bikes und Sport sowieso – da ich auch im Jahre des Herren 1986 geboren wurde und da auch der NES in Europa das Licht erblickte, war die Konsequenz des Zockens logisch. Da ich auch an verbaler Inkontinenz leide, sind PixelCritics sowie earshot.at perfekte Orte um mein Interesse am Journalismus auszuleben.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x