Warhammer 40.000: Darktide - Screenshot

Warhammer 40K: Darktide

PC XSX

Warhammer 40.000: Darktide – Update 1.0.8 fügt neue Kosmetika, Crafting und mehr hinzu

Warhammer 40.000: Darktide - Screenshot

Die Vorbesteller-Beta von Warhammer 40.000: Darktide wird vor dem weltweiten Start auf dem PC fortgesetzt. Während das letzte große Update Änderungen an der Spielbalance und eine Möglichkeit zur Veränderung des eigenen Aussehens mit sich brachte, wurde mit Update 1.0.8 die erste Runde von Kosmetika für Charaktere und Waffen in der Rüstungsbörse hinzugefügt.

Es sind nur einige wenige Gegenstände verfügbar, vor allem für den Ober- und Unterkörper, die Waffen und den Kopf, aber weitere werden freigeschaltet, wenn der Spieler aufsteigt. Crafting ist ebenfalls in begrenzter Form verfügbar. Spieler können die Weihe verwenden, um die Stufe einer Waffe oder Kuriosität zu erhöhen und einen zufälligen Vorteil oder Segen hinzuzufügen. Mit dem Anstieg der Stufen steigen auch die Kosten für die Herstellung.

In den verschiedenen Missionen von Tertium findet ihr jetzt überall Handwerksmaterialien. Plasteel ist ein weit verbreitetes Material, während Diamantine seltener ist und nur in höheren Schwierigkeitsgraden zu finden ist. Zu den weiteren Änderungen und Verbesserungen der Lebensqualität gehören Karten am Ende der Runde, die freigespielte Waffen und Fähigkeiten hervorheben. Weitere Details findet ihr in den vollständigen Notizen hier.

Warhammer 40.000: Darktide erscheint am 30. November für PC über Steam und den Microsoft Store. Es ist außerdem ab dem ersten Tag im Game Pass für PC erhältlich. Die Xbox Series X/S Version wird später erscheinen.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x