Search
Generic filters

Warhammer 40,000: Space Marine 2 – Team gibt Einblicke in die Entwicklung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Focus Entertainment und Saber Interactive haben ein Behind-the-Scenes Video für den kommenden Third Person Actiontitel Warhammer 40,000: Space Marine 2 enthüllt. Zum ersten Mal gezeigt während dem gestrigen Warhammer Skull Showcase stellt der Behind-The-Scenes Trailer Sabers Chief Creative Officer Tim Willits und Creative Director Oliver Hollis-Leick, begleitet von Clive Standen, der den Fanliebling Captain Titus spielt, vor.

Ein Werk das die Erwartung von Millionen erfüllen wird

Dieser Teaser nimmt euch mit auf die Reise hinter die Kulissen von Space Marine 2 und zeigt, wie das Team rund um Tim Willits und Oliver Hollis-Leick mit voller Überzeugung und den eigenen hohen Erwartungen mit Passion bei der Design Philosophie dabei sind. Das Projekt weckt schon jetzt Erwartungen und Hoffnungen bei millionen von Spielern – ein Druck, dem das Entwicklerteam gewachsen ist, nicht zuletzt, weil auch sie diese Erwartungen erfüllen wollen!

Darsteller Clive Standen (Vikings, Taken) wird ebenfalls bei der Arbeit gezeigt und teilt Einblicke, wie er in die herausfordernde Rolle des ikonischen Captain Titus schlüpft. Zu sehen ist das Arbeitsumfeld, das mit einem sehr Hohen Standard akkurat und qualitativ die elementaren Dinge des Franchises einfängt, wie zum Beispiel das gigantische Universum, das stetig im Krieg ist und damit auch die brutale Effizienz der Space Marines.

INTERESSANT:  Jeder dritte deutsche Gamer zockt Retro-Titel

Warhammer 40,000: Space Marine 2 wird für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC erscheinen. Meldet euch jetzt als Focus Mitglied an und erhaltet exklusive Infos und spezielle Angebote zum kommenden Warhammer 40,000: Space Marine 2 und dem gesamten Focus Katalog.

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x