Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Windows 10: Wie man Autostarts leicht kontrollieren kann

Windows 10: Logo

Je mehr Wochen Dein Windows auf dem Buckel hat, desto mehr Software-Programme versuchen sich auf Deinem PC heimlich in den Vordergrund zu spielen.

Ein zunehmendes Problem, welches man auf fast jedem PC findet!

Schon während der Installation nisten sich viele Tools ungefragt in den Autostart ein, um sich so einen prominenten Platz zu ergattern. Der ursprüngliche Mehrwert, dass sich nur Tools automatisch starten, die der Nutzer häufig verwendet, spielt dabei oft keine Rolle. Vielen Programmen geht es dabei nur ums Gesehen werden und nicht etwa darum, dem Anwender Arbeit zu ersparen.

Lass den Autostart Deines PCs nicht unkontrolliert!

Ein automatisches Mitstarten ist nur bei Programmen sinnvoll, die Du wirklich häufig nutzt! Irgendwann starten aber unzählige Programme automatisch und ohne Deine Zustimmung mit, wenn Du nicht regelmäßig etwas dagegen tust! Das kann richtig nerven, wenn ständig ungefragt irgendwo ein Fenster erscheint.

So einfach bändigst Du dauerhaft diese PC-Flegel

Du musst diese Halunken nicht extra deinstallieren. Das neue StartupStar 2020 hilft Dir sofort und unkompliziert aus der Misere. Das hilfreiche Tool gibt Dir die volle Kontrolle über den Windows-Start zurück. Entscheide selbst, welche Programme aktiviert, deaktiviert oder gelöscht werden sollen. Du wählst so selbst die Programme aus, die zusammen mit Windows, verzögert oder gar nicht erst gestartet werden.

Ein Highlight dabei die Autostart Firewall: Sobald sich ein Programm in den Autostart eintragen will, wirst Du gewarnt und kannst entscheiden, ob es sich dabei um ein gutes oder ein ungeliebtes Nervprogramm handelt.


AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?