Search
Generic filters

Windows 11: wird keinen “Blue Screen of Death” haben

Windows 11: wird keinen “Blue Screen of Death” haben

Seit Jahrzehnten gibt es einen besonders farbigen Bildschirm, den wir alle niemals auf unserem PC sehen wollen: den Blue Screen of Death. Microsofts berühmter Bildschirm ist auch seit den Anfängen des Betriebssystems ein vertrauter Indikator für ein großes Problem mit der Hardware, aber er bekommt mit Windows 11 endlich ein Facelifting.

Zumindest wird seine erkennbare Farbe geändert. Mit Windows 11 wird es keinen blauen Bildschirm mehr geben, der einen kritischen Absturz begleitet, ein neuer schwarzer Bildschirm nimmt seinen Platz ein. Dies erspart es euch, ein weiteres Akronym merken zu müssen und ist wahrscheinlich ein Ergebnis von Microsofts Umstellung auf ähnlich gestaltete Bildschirme für den Start und das Herunterfahren.

Kurioserweise ist die Farbe wirklich die einzige Facette des Bildschirms, die sich ändert. Das traurige ASCII-Gesicht ist immer noch da, ebenso wie die Fehlerprotokolle und der praktische QR-Code, der euch bei der Diagnose von Problemen helfen kann. Microsoft hat mit Windows 7 auf dieses Design umgestellt, um die Fehleranzeige ein wenig übersichtlicher zu gestalten, und hat sie seitdem nicht mehr drastisch verändert.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?