World of Warcraft: Dragonflight KeyArt

World of Warcraft

PC
Günstige GameCard kaufen

World of Warcraft: „Drachenschwarm-Vermächtnisse“ Kapitel zwei veröffentlicht

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Teil seiner Marketingkampagne von World of Warcraft: Dragonflight werden animierte Kurzfilme veröffentlicht, die als Zusammenfassung vergangener Ereignisse dienen und gleichzeitig die Bühne für die kommende Erweiterung bereiten, und das zweite Kapitel dieser Anthologie wurde gerade veröffentlicht. Das erste Kapitel der Drachenschwarm-Vermächtnisse behandelte die Anfänge der Aspekte und den Verlauf der Ereignisse, die zu Galakronds Sturz und der Bildung der fünf Drachenschwärme führten.

Es hat den Anschein, dass diese animierten Kurzfilme hauptsächlich aus der Perspektive des Dracthyr-Kommandanten Emberthal erzählt werden, gepaart mit dem Drachenaspekt Nozdormu als Emberthals Führer und Erzähler – der sich am Ende als der wahre Bösewicht des Drachenschwarms erweisen könnte, bevor alles gesagt und getan ist. Die Art und Weise, wie die Geschichte aufgebaut ist, eignet sich gut, um die Spieler auf den neuesten Stand zu bringen, da Nozdormu sich an wichtige Ereignisse aus der Vergangenheit erinnert, die wahrscheinlich einen wichtigen Faktor in der übergreifenden Handlung von Dragonflight spielen werden.

Während das erste Kapitel die Urzeit behandelte, bevor die Drachenaspekte zu den pflichtbewussten Hirten und Beschützern Azeroths wurden, behandelt das zweite Kapitel der Drachenschwarm-Vermächtnisse den Krieg der Alten, die Verderbnis Neltharions, die Erschaffung der Drachenseele und den endgültigen Sturz von Todesschwinge. Im zweiten Kapitel opfern die Drachenaspekte ihre Macht und Unsterblichkeit, um Azeroth von Todesschwinges Wahnsinn zu befreien – zur Überraschung und anfänglichen Skepsis Emberthals, der in Neltharion den unantastbaren General der Dracthyr sah.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x