World of Warcraft: Dragonflight - Logo

World of Warcraft

PC
Günstige GameCard kaufen

World of Warcraft: Dragonflight – Starttest angekündigt

World of Warcraft: Dragonflight - Logo

World of Warcraft: Dragonflight steht nur noch etwas mehr als eine Woche vor dem Start und um sicherzustellen, dass die Spieler einen reibungslosen Ablauf erleben, hat Blizzard Entertainment einen Starttest angekündigt, der auf den Betaservern stattfindet und die Umstände des echten Starts so gut wie möglich simulieren soll. Die Einführung von Erweiterungen in World of Warcraft war schon immer eine chaotische Angelegenheit, bei der viele Spieler versucht haben, sich durch die langen Warteschlangen zu kämpfen, nur um dann eine verzögerte Einführung der neuen Erweiterung zu erleben.

Obwohl sich einige Spieler heute mit Humor an die ersten zwei Wochen in Warlords of Draenor erinnern, war niemand mit dem Zustand der Server zu dieser Zeit zufrieden und die kollektive Frustration in der World of Warcraft-Community übertönte jeden anderen Diskurs. Blizzard Entertainment wollte natürlich sicherstellen, dass so etwas nie wieder passiert, und obwohl der Start von Legion seine Tücken hatte, verlief die Veröffentlichung von Battle for Azeroth und Shadowlands so reibungslos, dass sogar die Entwickler von Final Fantasy 14 Blizzard dazu gratulierten.

INTERESSANT:  World of Warcraft: Dragonflight - Phase 2 des Vorbereitungspatches jetzt live

Um diese Serie von Stabilität und Exzellenz fortzusetzen, hat das World of Warcraft-Team für heute einen Stresstest auf den Betaservern angesetzt. Die Server werden um 21:00 vom Netz genommen und eine halbe Stunde später in einem Zustand vor dem Start wieder online gehen (so wie sie derzeit auf Live sind). Die abschließenden Events für den Dragonflight-Prolog finden eine halbe Stunde später statt, und um 23:00 öffnen sich die Dracheninseln für alle Spieler.

Der Test wird um 00.00 enden, danach werden die Betaserver offline gehen und in ihrem ursprünglichen Zustand nach dem Launch wieder starten, zusammen mit allen zuvor erstellten Charakteren. Obwohl die Veröffentlichung von Dragonflight zweifelsohne eine größere Belastung für die World of Warcraft-Server darstellen wird und der kürzliche Start von Overwatch 2 viel zu wünschen übrig ließ, gibt es keinen Grund daran zu zweifeln, dass Dragonflight nicht in die Fußstapfen von Shadowlands und Battle for Azeroth treten wird.

Während viele Spieler mit der Veröffentlichung der Erweiterung im nächsten Jahr gerechnet haben, sollten Blizzards Bemühungen, den Zeitplan einzuhalten und das nächste Kapitel der Warcraft-Saga wie geplant einzuführen, gelobt werden – umso mehr, wenn es auch wirklich ankommt. Dragonflight führt eine neue Heldenklasse ein, führt die alten Talent- und Beutesysteme wieder ein und präsentiert eine einfachere Geschichte, die den meisten Spielern näher liegt. Es hat alle Zutaten, die nötig sind, um World of Warcraft wieder in Form zu bringen. Ob Dragonflight wirklich ein frischer Wind ist – oder mehr vom Gleichen – werden die Spieler am 28. November herausfinden.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x