World of Warcraft: Dragonflight - Logo

World of Warcraft

PC
Günstige GameCard kaufen

World of Warcraft: Handelspostenwährung und Belohnungssystem enthüllt

World of Warcraft: Dragonflight - Logo

World of Warcraft hat seine Fans mit der Einführung des Handelspostens überrascht, und dank des öffentlichen Testrealms, auf dem der neue Patch veröffentlicht wurde, hat die Community ein viel klareres Bild davon, wie er funktioniert und wie Spieler seine einzigartige Währung verdienen können. Obwohl der Start von Dragonflight mit Leistungsproblemen verbunden war, hat sich die neueste Erweiterung als der perfekte Richtungswechsel etabliert, den World of Warcraft nach den Unzulänglichkeiten von Shadowlands und Battle for Azeroth dringend gebraucht hat.

Während Saison 1 von Dragonflight weitergeht und sich das Rennen um den ersten Platz in der Welt für Raszageth mit Echo und Liquid an der Spitze dem Ende zuneigt, hat Blizzard zuversichtlich die Inhalts-Roadmap für World of Warcraft im Jahr 2023 vorgestellt und verspricht zwei große Spiel-Updates und insgesamt sechs Inhaltspatches. Der erste davon ist für den Winter geplant und wird den Handelsposten als Hauptattraktion enthalten.

Die Idee hinter dem Handelsposten, der von Wowhead auf dem PTR entdeckt wurde, ist einfach: Spieler von World of Warcraft können bestimmte Aktivitäten abschließen, die im neuen Abenteuer-Tagebuch, dem Reiselogbuch, festgehalten werden. Jede abgeschlossene Aufgabe erhöht den Fortschritt im Reisetagebuch um einen kleinen Prozentsatz, und jede 20%-Schwelle belohnt die Spieler mit 100 Trader’s Tender (bis zu einer monatlichen Obergrenze von 500). Die Spieler können diese Währung bei den neuen Händlern in Orgrimmar und Sturmwind einlösen, und die angebotenen Gegenstände reichen von exklusiven Outfits für den Handelsposten bis hin zu hochwertigen Reittieren und Haustieren.

INTERESSANT:  The Last of Us Part 1: PC-Release leicht nach hinten verschoben

Ein Beispiel für eine Aktivität im Reiselogbuch wäre das Abschließen von fünf Dungeons in einer fraktionsübergreifenden Gruppe, und das Abschließen dieser Aktivität würde anscheinend 15% monatlichen Fortschritt bringen. Das Erstaunliche am Reisetagebuch in World of Warcraft ist, dass es den Spielern eine exklusive Belohnung für das Erreichen von 100% auf der Fortschrittsleiste gibt (zusätzlich zu den 500 Trader’s Tender). Obwohl es keine Garantie gibt, dass es auf die Live-Server kommt, scheint die aktuelle Belohnung auf dem öffentlichen Testrealm das Reittier Ash’adar, Vorbote der Morgenröte, zu sein.

Das Reiselogbuch erinnert auf unheimliche Weise an das Herausforderungslogbuch in Final Fantasy 14, und der Battle Pass-Charakter des Handelspostens scheint sich an The Elder Scrolls Online und Star Wars: The Old Republic zu orientieren, indem er Spieler mit einer Premiumwährung belohnt, wenn sie sich angemeldet haben. Diese Ähnlichkeiten sind keineswegs etwas Negatives, da der Erfolg eines MMOs dem Erfolg aller MMOs zugute kommt, und Blizzard Entertainment tut gut daran, zu berücksichtigen, was seine Konkurrenten tun. Schließlich sind die Spieler vom Drachenreiten in Dragonflight genauso besessen wie die Spieler von Guild Wars 2, als Path of Fire sein dynamisches Reittiersystem einführte.

INTERESSANT:  Sons of the Forest: wird am 23. Februar im Early Access veröffentlicht

Durch die Verringerung der Anzahl der Tagesaufgaben und die Einführung von Aktivitäten scheint Blizzard darauf bedacht zu sein, die Spieler auf eine gesündere Art und Weise zu beschäftigen, als dies mit der nervtötenden Paktiererei in den Schattenlanden der Fall war. Eine Änderung, die von den meisten World of Warcraft-Fans sehr begrüßt werden wird, wenn Patch 10.0.5 endlich veröffentlicht wird.

World of Warcraft: Dragonflight ist ab sofort für PC erhältlich. Unseren Test findet ihr hier.

 

 

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x