Search
Generic filters
World of Warcraft: Wrath of the Lich King - Wallpaper

World of Warcraft

PC
Günstige GameCard kaufen

World of Warcraft: Spieler erhält seltenes Reittier nach vier Jahren des Grindens

World of Warcraft: Wrath of the Lich King - Wallpaper

Nach mehr als vier Jahren des Grindens hat ein World of Warcraft-Spieler endlich das seltene Reittier erhalten, nach dem er gesucht hat.

Twitch-Streamer Bingo1 hat den Moment, in dem er sich die Zügel des Unbesiegbaren – den Gegenstand, der benötigt wird, um das ikonische Reittier des Unbesiegbaren zu beschwören – in der heroischen Version des Schlachtzugs Eiskronenzitadelle geschnappt hat, im Stream festgehalten. Wie ihr in dem Clip sehen könnt, schleicht sich der WoW-Fan in relativer Stille langsam an die Belohnungskiste heran, bevor er von seinem Stuhl aufspringt und vor Freude schreit – wenn ihr Kopfhörer benutzt, solltet ihr das als Warnung verstehen, wenn ihr euch den Clip anschaut.

Reittiere gehören bereits zu den begehrtesten Gegenständen, die ihr in World of Warcraft finden könnt, aber „Unbesiegbar“ ist schon etwas besonderes. Das fliegende Reittier – einst das Ross von Lichkönig Arthas selbst – war ein frühes Beispiel für ein besonders exklusives Reittier. Während der Wrath of the Lich King-Ära von WoW bedeutete der Erwerb dieses Reittiers, dass man einen der härtesten Schlachtzüge bestritten und gewonnen hatte, was einen zu den besten Spielern des Spiels machte.

INTERESSANT:  Diablo 4: Beta-Dateien zum Battle.net-Launcher hinzugefügt, Start in Kürze?

Bingo1 erklärt im weiteren Verlauf des Streams, dass er den ersten Versuch, das Reittier zu bekommen, mit der Erweiterung Mists of Pandaria im Jahr 2013 unternommen hat. Aber erst mit der Erweiterung Battle for Azeroth im Jahr 2018 hat er „konsequent“ damit begonnen, es zu holen. Das sind technisch gesehen etwa neun Jahre, in denen er sich um das Reittier bemühte, obwohl die Dinge in den letzten vier Jahren richtig in Schwung kamen.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x