Xbox-Boss spricht in interner E-Mail über die jüngsten Entlassungen

Xbox: Logo

Microsoft hat kürzlich bestätigt, dass das Unternehmen 10.000 Mitarbeiter entlassen wird, wovon auch eine Reihe von Xbox-Studios betroffen sind, darunter 343 Industries, Bethesda Game Studios und The Coalition. Angesichts des Ausmaßes der Entlassungen ist es nicht verwunderlich, dass Microsoft in den letzten Tagen mit einer Flut von Kritik und Fragen konfrontiert wurde. In einer internen E-Mail, die kürzlich an alle Xbox-Mitarbeiter verschickt wurde, hat sich Xbox-Chef Phil Spencer zu der Situation geäußert.

In der E-Mail, die Kotaku vorliegt, sagt Spencer, dass Microsofts Gaming Leadership Team „Entscheidungen“ bezüglich der Entlassungen treffen musste, die „langfristigen Erfolg“ ermöglichen würden. Spencer erkennt die „individuellen Ergebnisse dieser Entscheidungen“ an und akzeptiert, dass sie „weh tun“, und appelliert an die Mitarbeiter, ihn in „dieser schwierigen Zeit“ zu unterstützen.

Die vollständige E-Mail

„Dies war eine schwierige Woche bei Microsoft und hier in unseren Teams. Nun, da viele der 1:1-Gespräche und Teamgespräche stattgefunden haben, möchte ich mir einen Moment Zeit nehmen, um die Botschaft zu wiederholen, die Sie von Ihren Führungskräften gehört haben. Dies ist ein schwieriger Moment in unserem Unternehmen, und die Maßnahmen dieser Woche waren schmerzhafte Entscheidungen. Das Gaming Leadership Team musste Entscheidungen treffen, von denen wir überzeugt waren, dass sie den langfristigen Erfolg unserer Produkte und unseres Unternehmens sichern, aber die individuellen Ergebnisse dieser Entscheidungen sind real.

Ich weiß, das tut weh. Danke, dass Sie unsere Kollegen bei der Bewältigung dieser Veränderungen unterstützen. In den kommenden Wochen werden wir viele Gelegenheiten haben, uns mit Ihnen auszutauschen und Ihre Fragen zu beantworten, einschließlich des monatlichen Spiele-Updates nächste Woche für die Teams, die an diesem Treffen teilnehmen, und ich stehe in engem Kontakt mit den Teams bei ZeniMax, um sie zu unterstützen. Die GLT und ich sind bestrebt, so transparent wie möglich zu sein. Es ist eine Herausforderung, im Unklaren zu bleiben, aber ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam diesen schwierigen Moment überstehen werden.

Xbox kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken, und zwar dank der Arbeit, die ihr im Dienste der Spieler, der Entwickler und untereinander leistet. Eure Arbeit wird in diesen Zeiten des Wandels sehr geschätzt und ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Geschäftsdynamik. Ich bin zuversichtlich für unsere Zukunft und stolz darauf, Teil dieses Teams zu sein, aber ich bin mir auch bewusst, dass dies eine herausfordernde Zeit ist, und ich möchte euch für alles danken, was ihr hier tut.“

Jüngste Gerüchte besagten, dass 343 Industries im Zuge von Entlassungen und internen Umstrukturierungen von der Entwicklung zukünftiger Halo-Inhalte abgezogen wurde. Das Studio hat diese Berichte jedoch inzwischen widerlegt und erklärt, dass es auch in Zukunft Einzelspieler- und Multiplayer-Halo-Spiele entwickeln wird. Der ehemalige Senior Multiplayer Designer des Studios, Patrick Wren, kritisierte kürzlich das Studio für die Entlassungen und gab der „inkompetenten Führung an der Spitze“ die Schuld.

Ich bin ein Nerd aus Leidenschaft, spiele von Shooter bis hin zu Jump & Run Games und habe ein Herz für schönes Story-Telling. Kann den Hype um Spiele wie Battlefield und Co. nicht verstehen, konnte über ein ganzes Jahr Spielzeit in World of Warcraft erreichen bevor es seinen Reiz verlor. Momentan bin ich auf der Suche nach spannenden und herausfordernden Spielen welche es zu bezwingen gilt!

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x