Xbox-Controller mit OLED-Bildschirm von Asus enthüllt

Asus: ROG Raikiri Pro Controller

Asus hat den Raikiri Pro vorgestellt, einen Xbox lizenzierten Controller mit OLED-Display. Das Peripheriegerät kommt kurz nachdem Microsoft einen Controller mit einem LCD-Display patentiert hat, der wahrscheinlich einen ähnlichen Zweck wie das Asus-Gerät erfüllen würde. Aber bis Microsoft seine eigene Version des Controllers mit Display für Verbraucher herausbringt, haben die Spieler zumindest ein paar andere Optionen.

Schon seit Jahrzehnten werden individuelle Spielcontroller entwickelt, was durch das Xbox Design Lab von Microsoft erleichtert wird. Einige dieser von Fans hergestellten Controller enthalten Displays, aber der bekannteste dürfte der Xbox Duke-Controller von Hyperkin sein, der 2018 auf den Markt kam und dessen riesiges rundes Logo als perfekter Ort für ein animiertes Display diente. Bisher sind andere Hersteller jedoch noch nicht wirklich auf den Controller-Display-Zug aufgesprungen.

Die CES 2023 begann offiziell am 5. Januar, aber die Unternehmen begannen schon einige Tage vorher, ihre neuen Produkte und Technologien vorzustellen. Asus enthüllte den ROG Raikiri Pro, einen Controller mit einem 1,3-Zoll-OLED-Display, der von Xbox offiziell lizenziert wurde und vor allem für die Verwendung am PC gedacht ist. Das winzige Display hat eine Auflösung von 128 x 40 und dient in erster Linie dazu, den Akku- oder Mikrofonstatus zu überprüfen, sich über Bluetooth zu verbinden und Spieleprofile zu wechseln. Der Bildschirm kann aber auch so eingestellt werden, dass er benutzerdefinierte Animationen, Hintergrundbilder oder Text anzeigt.

Ein Vorteil des Raikiri Pro ist, dass er drei Konnektivitätsmodi hat: 2,4 GHz RF, Bluetooth 5.0 und kabelgebundenes USB-C. Während die Asus-Website den Controller hauptsächlich als PC-Peripheriegerät anpreist, wird auch erwähnt, dass er mit Xbox-Konsolen der nächsten Generation funktionieren wird. Leider bedeutet dies wahrscheinlich, dass er nur mit der Xbox Series X/S und nicht mit der Xbox One kompatibel sein wird, die nur USB 3.0-Anschlüsse hat, und der Marketingtext stellt klar, dass der Raikiri Pro auf der Konsole über die kabelgebundene USB-C-Verbindung funktionieren wird.

INTERESSANT:  Xbox Game Pass: Highlights im Jänner

Der Preis des Raikiri Pro Xbox Controllers wurde noch nicht bekannt gegeben, aber es ist wahrscheinlich, dass er für einige nicht leicht erschwinglich sein wird. Er verfügt über eine Reihe von Merkmalen teurerer Peripheriegeräte wie dem Xbox Elite Series 2 oder dem DualSense Edge-Controller von PlayStation.

Zu diesen Merkmalen gehören vier linke und rechte Tasten auf der Rückseite, die mit einer strukturierten Oberfläche versehen sind, so dass die Gefahr des Abrutschens verschwitzter Finger geringer ist. Diese können als Hotkeys für Befehle im Spiel oder zur Einstellung der Joystick-Empfindlichkeit des Controllers verwendet werden. Der linke und der rechte Auslöser bieten entweder volle oder kurze Auslösemodi mit anpassbaren Totzonen. Und die Armoury Crate-Software von Asus dient als Drehscheibe, um alles von der Vibrationsstärke über die Tastenbelegung bis hin zur Beleuchtung anzupassen. Und für diejenigen, die vielleicht nicht an einem OLED-Display interessiert sind, wird es auch eine Non-Pro-Version des Raikiri mit weniger Tasten auf der Rückseite geben. Für beide Controller gibt es noch kein Veröffentlichungsdatum.

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x