Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Xbox Series X: Die Technologie hinter der nächsten Konsolengeneration

Xbox Series X: Die Technologie hinter der nächsten Konsolengeneration

Xbox Series X ist die bisher schnellste und leistungsstärkste Xbox-Konsole, entwickelt für eine Konsolengeneration, die Dich, den Spieler, in den Mittelpunkt rückt. Mit dem Launch der Konsole zum Weihnachtsgeschäft 2020 setzt Xbox Series X neue Standards für Leistung, Geschwindigkeit und Kompatibilität. Gleichzeitig erlaubt Dir die neue Konsole, tausende Titel aus bisher vier Vorgänger-Generationen mitzunehmen.

In diesem Artikel erhältst Du Einblicke in die Technologien der neuen Konsolengeneration und Statements von Experten wie Austin Evans und Digital Foundry. Außerdem gibt das Xbox Team Einblicke in die Design-Entscheidungen, die die nächste Generation des Gaming definieren.

Die nächste Xbox-Generation wird durch drei primäre Charakteristika definiert: Leistung, Geschwindigkeit und Kompatibilität.

Die leistungsstärkste Xbox aller Zeiten

Bereits zu Anfang des Konzeptionsprozesses folgte das Team der Maxime, die bis dato leistungsstärkste Xbox aller Zeiten zu entwickeln. Dabei stellten sie sich zunächst die Frage, wie Leistung in der neuen Konsolengeneration definiert werden soll. Bei vergangenen Generationen standen hier meist grafische Innovationen in Fokus: der Übergang von 8 Bit-Grafik zu 16 Bit-Grafik, 2D zu 3D, SD zu HD und schließlich 4K.

Heutzutage fordern Spieler und Spielerinnen 60 Bilder pro Sekunde ein, kombiniert mit hohen visuellen Standards und präziser sowie responsiver Eingabe. Entwickler arbeiten an kreativen Lösungen wie der dynamischen Skalierung von Auflösung, um eine hohe Bildqualität bei gleichbleibender Bildwiederholrate zu gewährleisten – oftmals aber nur, um die Einschränkungen und Limitierungen der aktuellen Hardware-Generation zu umgehen. Das alles ändert sich mit Xbox Series X. In der neuen Generation geht es nicht mehr nur darum, dass Spiele besser aussehen, Spiele sollen sich noch besser spielen lassen.

„Xbox Series X wird einen immensen Schub machen, was die GPU-Performance angeht, und weiterhin durch neue Features wie hardwarebeschleunigtes Raytracing den Standard für Grafik definierten und vorantreiben. Jedoch glauben wir nicht, dass diese Generation von Grafik und Auflösung allein definiert wird,“ so Jason Ronald, Director of Product Management on Xbox Series X.

Das Team um Xbox Series X legt großen Wert darauf, dass die neue Konsolengeneration Titel in 4K und 60 Bildern in der Sekunde darstellen kann, ohne dabei Kompromisse seitens der Entwickler eingehen zu müssen. Während Auflösung und Bildwiederholrate kreative Entscheidungen sind, die die Entwickler der einzelnen Spiele selbst treffen, soll das neue System den Anforderungen der größten Blockbuster, kompetitiven Esports-Titeln und innovativen Indie-Entwicklern gerecht werden.

Die langjährige Partnerschaft mit AMD

Um dafür die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, stärkt das Xbox-Team seine langfristige Partnerschaft mit dem Chip-Hersteller AMD, die 15 Jahre zur Entwicklung der Xbox 360 zurückreicht. Sebastian Nussbaum, Corporate Vice President & Senior Fellow, Semi-Custom Products and Technologies​ bei AMD, gibt dazu einige interessante Einblicke, wie das Team bei der Entwicklung von Xbox Series X unterstützt.

Dank des neuartigen Designs und der verbesserten Leistung, „ist die Konsole ein Spielplatz technischer Innovationen“ für jeden Entwickler. Das ist zu großen Teilen der schieren Kraft des eigens angefertigten Prozessors zu verdanken, der von einem 8-Kern AMD Zen 2 CPU und einer RDNA 2-Class GPU angetrieben wird.

Diese Architektur der nächsten Generation liefert ein neues Level an Performance, mit Hilfe derer Entwickler realistische und immersive Spielerfahrungen erschaffen können, die so bisher nicht möglich waren. Gleichzeitig erlaubt die Zusammenarbeit dem AMD-Team in die nächste Generation des DirectX-Ökosystems zu investieren, das weiterhin den Industriestandard nach vorne treiben wird.

“Xbox Series X ist der größte Generationen-Sprung eines SOC [System of a Chip] und API-Designs, den wir bisher zusammen mit Microsoft realisiert haben. Für AMD ist es eine große Ehre, als bewährter Partner an der Seite von Microsoft Teil dieses Unterfangens zu sein,“ so Nussbaum. „Xbox Serie X wird ein Leuchtturm der technischen Innovationsführerschaft für diese Konsolengeneration sein und wird die Innovation im gesamten DirectX-Ökosystem in diesem und im nächsten Jahr vorantreiben.“

Im Anschluss an die Präsentation von AMD taucht Technical Fellow Andres Goossen in die detaillierten Spezifikationen ein, die im Inneren der Xbox Series X stecken.

CPU8x Cores @ 3.8 GHz (3.6 GHz w/ SMT) Custom Zen 2 CPU
GPU12 TFLOPS, 52 CUs @ 1.825 GHz Custom RDNA 2 GPU
Die Size360.45 mm2
Process7nm Enhanced
Memory16 GB GDDR6 w/ 320b bus
Memory Bandwidth10GB @ 560 GB/s, 6GB @ 336 GB/s
Internal Storage1 TB Custom NVME SSD
I/O Throughput2.4 GB/s (Raw), 4.8 GB/s (Compressed, with custom hardware decompression block)
Expandable Storage1 TB Expansion Card (matches internal storage exactly)
External StorageUSB 3.2 External HDD Support
Optical Drive4K UHD Blu-Ray Drive
Performance Target4K @ 60 FPS, Up to 120 FPS

Weitere Informationen dazu findest Du bei Digital Foundry. Dort erfährst Du weitere Details darüber, was all die genannten Features für Spieler und Entwickler gleichermaßen mit sich bringen.


AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Kommentare
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Thomas

Sony kann sich echt warm anziehen 🙂

Manuel Schmidt

Bin gespannt, wie die Dinger dann letztendlich performen

Mit einem Freund teilen?