Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

XFX veröffentlicht Speedster MERC 319-Grafikkarten (RX 6800)

XFX veröffentlicht Speedster MERC 319-Grafikkarten (RX 6800)

Angetrieben von der AMD RDNA™2-Architektur führt XFX mit den MERC 319 RX 6800 und MERC 319 RX 6800 XT zwei brandneue Mercury-Grafikkarten ein. Die beiden Hochleistungsmodelle stellen die Flaggschiffe der neuen Speedster-Serie dar und sind auf maximale Gaming-Performance ausgelegt. Dank ihrer Kombination aus Raytracing und Rasterisierung heben sie Grafikqualität auf ein neues Level. Im Herzen der XFX Mercury-Grafikkarten arbeiten die AMD Radeon 6000 Serie-GPUs für eine ultra-realistische Darstellung bei unglaublichen Bildraten. Als Vorreiter der Zukunft ermöglichen sie lebendige Spielwelten auf 4K-Auflösung mit der geballten Leistung von Next-Gen-Grafik.

Von professionellem E-Sport über Livestreams bis zu Content-Creation liefern die XFX MERC 319 RX 6000-Grafikkarten neue Technologien für noch mehr Performance, niedrigere Systemladezeiten und knackigere Reaktionszeiten. Ein Fortschritt, den Gamer sehen und spüren werden! Dies beinhaltet exklusive Technologien wie AMD Infinity Cache, AMD FidelityFX und DirectX® 12 Ultimate Support. Zusammengenommen ermöglichen sie einen noch nie da gewesenen Detailgrad an Reflektionen, Farben, Beleuchtung und Schatten.

DIE XFX SPEEDSTER MERCURY-REIHE

Das Design der XFX Speedster Mercury-Linie zielt auf eine Balance aus Geschwindigkeit, Kühlung, Stil und Belastbarkeit ab. Die MERC 319 6800 XT baut auf der Power und den Technologien der AMD Radeon RX 6000-Serie auf und entfaltet deren volles Potenzial. Auf diese Art erzielen XFX Mercury-Modelle deutlich höhere Taktraten und ermöglichen auch bei den höchsten Auflösungen spürbar flüssigere Bildraten.

XFX MERC 319 RADEON RX 6800 XT

An der Spitze des Lineups findet sich die MERC 319 Radeon RX 6800 XT mit einer verstärkten Stromversorgung, die gleichzeitig herausragende Stabilität und zuverlässige Performance erlaubt. So baut die XFX MERC 319 Radeon RX 6800 XT die ursprüngliche Stromversorgung, die AMD eingangs für die 6900 XT vorgesehen hatte, um einen Kreislauf mit 14+2 Phasen aus. Somit versorgt sie die GPU im Vergleich zu den 10+2-Minimaldesigns anderer Hersteller mit vier Phasen mehr.

Mit dem Anspruch die bisher beste Kühlleistung überhaupt zu liefern, hat XFX die Grafikkarte mit strategisch verteilten Thermalpads auf GDDR6-Speicher, VRM und anderen zentralen Komponenten beider Seiten des PCBs ausgestattet. Weiterhin kombiniert die MERC 319 eine solide Backplate zur Wärmeableitung mit einem hochwertigen Aluminiumkühler und brandneuen Hochleistungslüftern mit 13 Blättern und Doppelkugellagern. Auf diese Art ist sichergestellt, dass die Grafikkarte auch unter maximaler Last kühl und leise bleibt.

SPEZIFIKATIONEN:

  • Game-Taktrate: Bis zu 2.110 MHz
  • Boost-Taktrate: Bis zu 2.360 MHz
  • Videospeicher: 16GB GDDR6
  • Speicherfrequenz: 16 Gbps

ZENTRALE FEATURES:

  • 14+2 Leistungsphasen.
  • 20 Thermalpads für hervorragende Wärmeableitung.
  • Neues Lüfter-Design mit 13 Lüfterblättern und Doppelkugellagern für leisen Betrieb.
  • Open Air-Design mit Passthrough-Auslass.
  • Solide Bauweise mit Backplate und Halterung sowie Lüfterfassung aus gegossenem Aluminium beugen Absacken und Verbiegen der Platine vor.
  • Kupferne GPU- und Speicherplatte mit 7 6mm-Heatpipes aus Kupfer.

Preis: $799

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?